Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

  • Home -
  • Presse -
  • Meldungen -
  • Außenhandel startet 2018 auf hohem ...
Artikelaktionen

Außenhandel startet 2018 auf hohem Niveau

Exporte im Januar mit 8,6 Prozent Zuwachs

(09.03.2018) Einen "guten Start für ein handelspolitisch bedeutendes Jahr" sieht Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), in den jüngsten Zahlen zum deutschen Export.

Dr. Volker Treier

Wie das Statistische Bundesamt heute mitteilte, wurden im Januar Waren im Wert von 107,1 Milliarden Euro ausgeführt, das waren 8,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

"Nach einem Rekordjahr startet der Außenhandel auch 2018 auf hohem Niveau", sagte Treier hierzu der Nachrichtenagentur Reuters.

Zwar erreichten die Exporte nicht ganz die Werte vom Jahresende, die robuste Lage der Weltwirtschaft und vor allem in den EU-Ländern sorge aber weiterhin für gute Geschäfte bei den Exporteuren, so der DIHK-Außenwirtschaftschef.

"Das ist ein guter Start für ein handelspolitisch bedeutendes Jahr", sagte er. Die Strafzölle des US-Präsidenten seien "nur der bisherige Höhepunkt einer langen Entwicklung". Seit Jahren verzeichne die deutsche Wirtschaft zunehmende Handelshemmnisse.

"Auch die Errungenschaften der WTO werden von den USA nicht erst seit der Präsidentschaft von Donald Trump infrage gestellt", so Treier. Dabei sei das Gegenteil richtig: "Die WTO sollte gestärkt werden, um einen möglichst reibungslosen Handel von Waren und Dienstleistungen zu gewährleisten."