Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

  • Home -
  • Presse -
  • Meldungen -
  • "Steuern | Finanzen | Mittelstand" im ...
Artikelaktionen

"Steuern | Finanzen | Mittelstand" im Netz

Mai-Ausgabe des Newsletters jetzt online

(15.05.2018) Von der lohnsteuerlichen Behandlung der betrieblichen KFZ-Überlassung an Arbeitnehmer über den EU-Aktionsplan zur Finanzierung von nachhaltigem Wachstum bis hin zum internationalen Informationsaustausch über Steuerdaten reicht das Themenspektrum in der neuen Ausgabe von "Steuern | Finanzen | Mittelstand".

Cover "Steuern | Finanzen | Mittelstand"

Darin informiert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) über Neuigkeiten aus den Rubriken Steuerrecht und Steuerpolitik, Haushaltspolitik, Mittelstandspolitik und internationale Steuerpolitik.

Im Einzelnen behandelt der Newsletter beispielsweise eine Entscheidung des Bundesfinanzhofes, nach der für die Steuerpauschalierung die entsprechende Sachzuwendung zusätzlich zu einer ohnehin geschuldeten Leistung erfolgen muss, oder ein gemeinsames Schreiben von DIHK und zwei weiteren Verbänden an die Steuerabteilungsleiter der Länder, in dem sie eine Klarstellung für die Erfassung bargeldloser Kartenumsätze fordern.

Die Entwicklung der Steuereinnahmen und Länderhaushalte bis März 2018 wird ebenso behandelt wie die aktuelle Steuerschätzung, nach der erneut ein kräftiges Plus zu erwarten ist.

Weitere Themen sind unter anderem die EU-Definition kleiner und mittelgroßer Unternehmen, die derzeit überprüft wird, der Kommissionsvorschlag zum mehrjährigen Finanzrahmen der EU 2021 bis 2027 sowie die zeitgemäße Ausgestaltung der deutschen Hinzurechnungsbesteuerung, für die sich der DIHK gemeinsam mit weiteren Spitzenverbänden einsetzt.

Neben diesen und weiteren Nachrichten bietet "Steuern | Finanzen | Mittelstand" auch Literaturempfehlungen. Sie finden die neue Ausgabe in der Rubrik "Steuer- und Finanzpolitik".