Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

  • Home -
  • Presse -
  • Meldungen -
  • Fußball-WM: Brauereien hoffen auf gute ...
Artikelaktionen

Fußball-WM: Brauereien hoffen auf gute Geschäfte

Branchenbetrachtung zeigt Optimismus

(29.05.2018) Lage und Erwartungen der deutschen Brauereiwirtschaft haben sich nach Erkenntnissen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) gegenüber Jahresbeginn spürbar verbessert. Allerdings ist der Blick nicht ungetrübt.

Illu Brauereien Fußball

Im Kontext seiner Konjunkturumfrage Frühsommer 2018 unter gut 24.000 Unternehmen, die er am morgigen Mittwoch vorstellen wird, ermittelte der DIHK auch die Stimmung unter mehr als 40 Brauereien aus allen Teilen Deutschlands.

Dabei zeigte sich, dass die Branche vor der Fußball-Weltmeisterschaft auf gute Geschäfte hofft – insbesondere, falls der Sommer heiß wird und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Russland ins Finale einzieht. So erwartet keine einzige der Brauereien eine Verschlechterung ihrer Geschäftslage in den kommenden zwölf Monaten, 38 Prozent rechnen mit einer Verbesserung.

Grundsätzlich sehen die Unternehmen der Branche ihr größtes Risiko jedoch durchaus in der Inlandsnachfrage – diesen Aspekt nannten aktuell 72 Prozent, in der Umfrage zu Jahresbeginn nur 63 Prozent der befragten Brauereien. Der Grund: Schon seit Jahren ist der Pro-Kopf-Bierkonsum in Deutschland leicht rückläufig, während gleichzeitig die Zahl der Brauereien in Deutschland stetig steigt. Damit wächst die Vielfalt, aber auch der Wettbewerb.

Grundsätzlich will die Brauindustrie hierzulande weiter investieren und Beschäftigung aufbauen. Haupthindernis hierbei ist der Fachkräftemangel, den mittlerweile 52 Prozent (Jahresbeginn: 46 Prozent) der Unternehmen als Geschäftsrisiko betrachten.

Brauereien: Geschäftslage und -erwartungen Frühsommer 2018