Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

  • Home -
  • Presse -
  • Meldungen -
  • DIHK für wettbewerbsneutralen ...
Artikelaktionen

DIHK für wettbewerbsneutralen Klimaschutz

Schweitzer: Europäische Ziele sind bereits ambitioniert

(03.12.2018) Heute startete im polnischen Katowice der 24. Weltklimagipfel. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), verweist auf die großen Klimaschutz-Anstrengungen Europas. Sie brächten den deutschen Unternehmen schon heute Wettbewerbsnachteile.

Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon

Schweitzer: "Der Gipfel in Katowice ist eine Nagelprobe für das Pariser Klimaschutzabkommen. Die deutschen Unternehmen erwarten solide und faire Klimaschutz-Regeln.

Europa verfügt bereits über ambitionierte Ziele und hat diese mit verbindlichen Maßnahmen unterlegt. Das bringt schon heute Wettbewerbsnachteile für viele deutsche Unternehmen mit sich.

Aus Sicht der hiesigen Unternehmen sollten nun alle Staaten vergleichbare Anstrengungen zusagen und über die Umsetzung gleichermaßen zuverlässig wie transparent berichten. So kommen wir aus Sicht der Wirtschaft zu einem wettbewerbsneutralen und wirkungsvollen Klimaschutz."