Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

  • Home -
  • Presse -
  • Meldungen -
  • Vereinbarkeit: "Ich sehe was, was du ...
Artikelaktionen

Vereinbarkeit: "Ich sehe was, was du nicht siehst"

Erfolgsfaktor Familie lädt in Erfurt zum Perspektivwechsel ein

(25.04.2019) Wie schafft man Vereinbarkeitslösungen, die die Wünsche der Beschäftigten und die Anforderungen des Geschäftsbetriebes gerecht ausbalancieren? Dieser Frage geht das Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie" im Rahmen seiner Multiplikatorenveranstaltung am 23. Mai in Erfurt nach.

Logo Multiplikatorenveranstaltung zur Vereinbarkeit, "Ich sehe was, was du nicht siehst", in Erfurt

Um einen Ansatz zu finden, den alle Beteiligten als fair empfinden, ist es zunächst wichtig, sich in die Position des Gegenübers hineinzudenken. Deshalb hat das Netzwerk, das der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und das Bundesfamilienministerium gemeinsam betreiben, die Veranstaltung im Mai unter die Überschrift "Ich sehe was, was du nicht siehst – Perspektivwechsel für mehr Vereinbarkeit" gestellt.

In der Industrie- und Handelskammer Erfurt stehen ab 10 Uhr viele spannende Programmpunkte auf der Agenda. So berichtet etwa Isabell M. Welpe, Ludwig-Maximilians-Universität München, von innovativen Lösungen, die künftig die Vereinbarkeit erleichtern können. In einer Podiumsdiskussion erörtern Gäste aus Politik und Wirtschaft die heutigen Möglichkeiten, Vereinbarkeit für alle zu realisieren. Und nicht zuletzt lädt ein praxisnaher Workshop dazu ein, mit anderen Teilnehmern Ideen und Modelle für eine bessere Vereinbarkeit zu entwickeln.

Anmeldeschluss ist der 14. Mai. Alle Details gibt es unter www.erfolgsfaktor-familie.de.