Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

  • Home -
  • Presse -
  • Meldungen -
  • Bachelor und Master Professional ...
Artikelaktionen

Bachelor und Master Professional wichtig für Wirtschaft

DIHK: Gut für Fachkräftesicherung und Internationalisierung

(28.06.2019) Vor dem Hintergrund des drängenden Fachkräftemangels im Bereich der beruflich Qualifizierten bewertet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die geplanten neuen Abschlussbezeichnungen "Bachelor Professional" und "Master Professional" als großen Fortschritt.

Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon

Am gestrigen Donnerstag hat der Bundestag erstmals über die entsprechende Novellierung des Berufsbildungsgesetzes beraten.

"Bachelor und Master Professional können dazu beitragen, hierzulande noch mehr junge Menschen für einen Einstieg in die Berufliche Bildung zu begeistern", sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer dazu der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Zugleich seien sie "wichtige Bausteine für die internationale Verständlichkeit unserer wertigen Abschlüsse". So könnten die neuen Bezeichnungen die europa- und weltweite Mobilität hiesiger Fachkräfte weiter befördern. Das komme gerade der international aufgestellten deutschen Wirtschaft unmittelbar zugute.

"Es wäre daher im Interesse der Fachkräftesicherung gut, wenn auch der Bundesrat den Begriffen Bachelor Professional und Master Professional zustimmen würde", so die Hoffnung des DIHK-Präsidenten.

Er lobte die von der Bundesregierung vorgeschlagenen Bezeichnungen als "sehr gut geeignet, die Gleichwertigkeit von Beruflicher und akademischer Bildung auch sprachlich zum Ausdruck zu bringen" und gleichzeitig eine "Verwechslung mit den hochschulischen Abschlüssen Bachelor und Master auszuschließen".