Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

  • Home -
  • Presse -
  • Meldungen -
  • Ernst-Schneider-Preis: Kandidaten der ...
Artikelaktionen

Ernst-Schneider-Preis: Kandidaten der Shortlist stehen fest

Die Sieger werden Mitte Oktober auf dem Rhein gekürt

(01.08.2019) Aus rund 600 Bewerbungen um den Ernst-Schneider-Preis für Wirtschaftsjournalismus haben die Vorjurys nun eine "Shortlist" mit Arbeiten aus den Kategorien Fernsehen, Hörfunk, Print und Förderpreis erarbeitet. Insgesamt stehen 67 Beiträge zur Nominierung an.

Ernst-Schneider-Preis golden

Mit dem Wettbewerb würdigen die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in diesem Jahr bereits zum 48. Mal besonders gelungene Beispiele der deutschen Wirtschaftspublizistik – und honorieren sie mit insgesamt 55.000 Euro.

Die jetzt veröffentlichte Shortlist umfasst 14 Fernseh- und 14 Hörfunkbeiträge, 27 Print-Veröffentlichungen und 4 Kandidaten für den Förderpreis. Die Einsendungen für die Kategorie Online werden direkt in der Schlussjury bewertet.

Die Preisverleihung richten die IHKs Aachen, Bonn/Rhein-Sieg, Düsseldorf, Köln, Mittlerer Niederrhein, die Bergische IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid und die Niederrheinische IHK Duisburg am 10. Oktober im Rahmen einer Rheinschifffahrt aus, die in Düsseldorf startet.

Die Shortlist der Wettbewerbsbeiträge gibt es auf der Website des Ernst-Schneider-Preises.