Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Artikelaktionen

Nachrichten aus der IHK-Organisation

    • 19.02.2019
      Über die EU zu mehr wirtschaftlicher Souveränität
      Interview mit dem DIHK-Außenwirtschaftschef
      Dr. Volker Treier
      Die Auswirkungen des Brexit, die Geschäftsbeziehungen zu Russland, die US-Sanktionspolitik und mehr: Mit welchen Herausforderungen (nicht nur) die Thüringer Unternehmen aktuell konfrontiert sind, skizzierte Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) jetzt in einem Zeitungsinterview.
    • 19.02.2019
      Der "Bericht aus Brüssel" ist da
      Nachrichten rund um die Europapolitik
      Cover Bericht aus Brüssel
      Entgegen dem weltweiten Trend zum Protektionismus macht der Freihandel zwischen der EU und Asien in letzter Zeit Fortschritte. Was bereits erreicht wurde und wo noch Handlungsbedarf besteht, verdeutlicht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in der neuen Ausgabe des  "Bericht aus Brüssel".
    • 18.02.2019
      Planungsbeschleunigung erfordert "gesetzgeberischen Kraftakt"
      DIHK plädiert für schnelleren Infrastrukturausbau
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich, das vor Weihnachten in Kraft getreten ist, hat nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in der Praxis nur "kosmetische Verbesserungen" bewirkt.
    • 18.02.2019
      "Interesse deutscher Unternehmen an Lateinamerika nimmt zu"
      Treier: Viele Staaten der Region suchen nach neuen Partnern
      Große Potenziale attestiert Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der EU und den Ländern Süd- und Mittelamerikas.
    • 15.02.2019
      Bei KI international nicht ins Hintertreffen geraten!
      Wansleben: Anforderungen an die Arbeit ändern sich
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Anlässlich der heutigen Bundestagsdebatte über die Strategie der Bundesregierung zur Künstlichen Intelligenz (KI) hat Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auf die Chancen der Entwicklung hingewiesen und bessere Rahmenbedingungen angemahnt.
    • 15.02.2019
      Vertrauen deutscher Türkei-Investoren noch immer beschädigt
      DIHK hält mehr Stabilität und Berechenbarkeit für nötig
      Dr. Volker Treier
      Das politische Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei hat sich zwar entspannt, die deutsche Wirtschaft profitiert nach Einschätzung von Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), allerdings noch nicht davon.
    • 15.02.2019
      "Teure Fahrverbote jetzt weniger wahrscheinlich"
      Dercks: BImSchG-Änderung schnell auf den Weg bringen!
      Dr. Achim Dercks, Februar 2017
      Die EU-Kommission hat am gestrigen Donnerstag die Gesetzespläne der Bundesregierung zu Diesel-Fahrverboten freigegeben. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeigte sich erfreut über die Entscheidung.
    • 15.02.2019
      Umsatzsteuer-Umrechnungskurse für Januar
      Quelle: Bundesministerium der Finanzen
      Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hat auf seiner Website jetzt die Umsatzsteuer-Umrechnungskurse für den Monat Januar 2019 veröffentlicht.
    • 14.02.2019
      "In Südostasien spielt die konjunkturelle Musik"
      Treier: EU-Singapur-Pakt hat beachtliches Chancenpotenzial
      Dr. Volker Treier
      Das Europäische Parlament hat am gestrigen Mittwoch dem Freihandelsabkommen zwischen der EU und Singapur zugestimmt. Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), reagierte zufrieden.
    • 13.02.2019
      Bürokratieabbau: Wann, wenn nicht jetzt?
      DIHK nennt zehn Ansätze zur Entlastung der Unternehmen
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Auf eine rasche Realisierung des bereits im Koalitionsvertrag angekündigten Bürokratieentlastungsgesetzes III drängt Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).