Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Artikelaktionen

Presseinformationen

    • 18.10.2019, Statement von Eric Schweitzer
      Grundsteuer ist "nicht der erhoffte große Wurf"
      DIHK setzt auf rege Nutzung der Öffnungsklausel
      Der Bundestag hat die Reform der Grundsteuer verabschiedet – und mit dem gewählten Ansatz eine gute Gelegenheit zum Bürokratieabbau ungenutzt verstreichen lassen, findet Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).
    • 17.10.2019, Eric Schweitzer zum Austrittsvertrag
      Brexit: "Seit langer Zeit ein erster Lichtblick"
      Deal könnte Folgen für deutsche Unternehmen abfedern
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Dass sich die Unterhändler der Europäischen Union und Großbritanniens nun doch noch auf einen Vertrag zum EU-Austritt der Briten geeinigt haben, bewertet Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), vorsichtig optimistisch.
    • 16.10.2019, Vorschläge zum Download
      Zollbürokratie abbauen, Handelsabkommen besser nutzen
      DIHK präsentiert Ideenpapier
      Melanie Vogelbach
      Die teils beeindruckenden Zollvorteile, die internationale Handelsabkommen mit sich bringen, werden von vielen Unternehmen nicht ausgeschöpft. Grund ist der hohe bürokratische Aufwand, der dafür erforderlich wäre. In einem Ideenpapier beschreibt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Lösungsansätze.
    • 04.10.2019, Statement von Eric Schweitzer
      Europäische Wirtschaftsinteressen entschlossen schützen!
      DIHK befürchtet Eskalation der transatlantischen Zollspirale
      Die Entscheidung der Welthandelsorganisation WTO, nach der die USA Zölle in Milliardenhöhe gegen die Europäische Union verhängen können, stimmt die deutsche Wirtschaft äußerst besorgt. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), ruft die EU zur Geschlossenheit auf.
    • 02.10.2019, Statement des DIHK-Hauptgeschäftsführers
      Neue Impulse für die Konjunktur "kaum zu erwarten"
      Martin Wansleben zur Gemeinschaftsdiagnose Herbst 2019
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      In ihrem aktuellen Herbstgutachten rechnen die Wirtschaftsforschungsinstitute für 2019 nur noch mit 0,5 Prozent Wachstum. Nach Ansicht von Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), müssen nun im Inland positive Signale gesetzt werden.
    • 01.10.2019, Statement von Eric Schweitzer
      Mittelstandsstrategie: Nun müssen Taten folgen
      DIHK fordert Bundesregierung auf, an einem Strang zu ziehen
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Die sehr konkreten Entlastungsvorschläge, die Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in seiner nun vorgelegten Mittelstandsstrategie unterbreitet, stimmen Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), nach eigenen Worten "hoffnungsvoll". Jetzt komme es auf die Umsetzung an.
    • 01.10.2019, Umfrageergebnisse zum Download
      "Herausforderungen beginnen schon vor der Haustür"
      Neuer DIHK-Außenwirtschaftsreport veröffentlicht
      Cover Auwi-Report 2019
      Die zunehmenden Handelskonflikte in der Welt verursachen einen beispiellosen finanziellen und bürokratischen Aufwand, der das globale Geschäft für deutsche Unternehmen immer schwieriger macht. Das zeigt der jetzt vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) veröffentlichte Außenwirtschaftsreport 2019.
    • 30.09.2019, Statement zum Flüchtlingsgipfel
      Integrationskurs reicht für den Betriebsalltag meist nicht aus
      DIHK für Förderung berufsbezogener Deutschkenntnisse
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Anlässlich des Flüchtlingsgipfels am 1. Oktober im Kanzleramt lobt Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), das große Engagement der Wirtschaft für die Integration geflüchteter Menschen; er fordert aber auch mehr Unterstützung für Betriebe und Schutzsuchende.
    • 27.09.2019, gemeinsame Pressemitteilung
      Startschuss für "Fortschrittsindex Vereinbarkeit"
      Giffey, Schweitzer und Dransfeld-Haase präsentieren Online-Tool
      Logo Erfolgsfaktor Familie neu
      Anlässlich des heutigen Unternehmenstages "Erfolgsfaktor Familie 2019" ist in Berlin der "Fortschrittsindex Vereinbarkeit" vorgestellt worden, mit dem Arbeitgeber ihre familienfreundlichen Maßnahmen messen, weiterentwickeln und sichtbar machen können.
    • 20.09.2019, Statement von Eric Schweitzer
      Beschlüsse des Klimakabinetts: "Noch viel Detailarbeit nötig"
      DIHK plädiert für Kosten-Nutzen-Rechnung aller Maßnahmen
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Mit der Einführung eines Zertifikatehandels für Emissionen im Verkehr und bei Gebäuden hat die Bundesregierung nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) eine wichtige Entscheidung pro marktwirtschaftlichen Klimaschutz getroffen – auch wenn sich dieser erst ab 2026 voll entfalten könne.
    • Seiten:
    • 1 [2] 3 4 5

Bereichsleiter

Frank Thewes
Frank Thewes
T +49 30 20308 - 1602
F +49 30 20308 - 1667

Pressesprecher

Thomas Renner
Thomas Renner
T +49 30 20308 - 1607
F +49 30 20308 - 1667

Pressesprecherin

Petra Blum
Petra Blum
T +49 30 20308 - 1627
F +49 30 20308 - 51627

Pressesprecher

Dr. Christian Jekat
Dr. Christian Jekat
T +49 30 20308 - 1639
F +49 30 20308 - 51639

Pressesprecherin

Franziska Stavenhagen
Franziska Stavenhagen
T +32 2 286 - 1634
F +32 2 286 - 1605