Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

20.05.2019

Topmeldung Ueberschrift

Branchenübergreifende Unterstützung für "Klischeefrei"

mehr

Artikelaktionen

Duale Berufsbildung im Ausland: Wissenswertes im Überblick

Angebote, Konzeption, Qualitätsmanagement

(04.02.2019) International aktive Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, vor Ort qualifizierte Fachkräfte zu finden. Deutschen Betrieben, die deshalb im Ausland selbst ausbilden möchten, bietet eine neue Veröffentlichung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) Orientierung.

Cover DIHK-Veröffentlichung "Duale Berufsbildung im Ausland"

Das deutsche Modell der dualen Berufsausbildung ist international einzigartig und genießt grenzüberschreitend enorme Wertschätzung. Da liegt es nahe, dieses Konzept auch bei der passgenauen Qualifizierung von Mitarbeitern im Ausland zu nutzen.

Hilfestellung leisten dabei die Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen der Deutschen Wirtschaft (AHKs), die Industrie- und Handelskammern (IHKs) und der DIHK: Mehr als 45 AHKs rund um den Globus bieten Unternehmen und interessierten Partnern Berufsbildungsservices nach deutschem Vorbild und weltweit vergleichbaren Standards an. Mit Unterstützung durch die IHKs und koordiniert vom DIHK agieren sie als Berater, Organisations- und Qualitätssicherungsdienstleister.

Wie die entsprechenden Angebote, Konzepte und das Qualitätsmanagement des DIHK-AHK-IHK-Netzwerkes im Detail aussehen, beschreibt die Veröffentlichung "Duale Berufsbildung im Ausland". Darin werden insbesondere die zwölf Qualitätsstandards erläutert, an denen sich die AHK-Services ausrichten. Diese Standards stellen sicher, dass die zentralen Elemente der deutschen dualen Berufsbildung in lokalen Kontexten belastbar und verlässlich abgebildet werden können – das beginnt bei den Berufsbildungsgremien und endet bei der Zertifizierung.

Die neue Publikation richtet sich an interessierte Unternehmen wie auch an andere institutionelle Akteure, die sich international im Themenfeld "duale Berufsbildung" engagieren. Denn der DIHK ist sehr daran interessiert, wo immer möglich mit Partnern zusammenzuarbeiten, um Dienstleistungen für die Wirtschaft und auch die Politik noch kohärenter anbieten zu können und gemeinsam eine erfolgreiche duale Berufsbildung im Ausland zu entwickeln.

Die Veröffentlichung "Duale Berufsbildung im Ausland" steht rechts oben zum Download bereit.