Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo Bereichspictogramm

Artikelaktionen

Informationsbroschüre zur Biozidprodukte-Verordnung

Seit dem 1. September 2013 ist die neue EU-Biozidprodukte-Verordnung (BPV) in Kraft. Sie gilt unmittelbar in allen EU-Mitgliedstaaten und betrifft deutlich mehr Unternehmen als die bisherige Richtlinie. Eine Informationsbroschüre, die der DIHK gemeinsam mit drei Fachverbänden entwickelt hat, bietet einen Überblick über die aktuellen Regelungen.

Die BPV und eine Änderungsverordnung regeln das Inverkehrbringen und die Verwendung von Biozidprodukten sowie von Waren, die mit Biozidprodukten behandelt sind. Festgeschrieben wird darin etwa, dass entsprechende Wirkstoffe grundsätzlich vor ihrer Bereitstellung und Verwendung zugelassen werden müssen.

Die neue Verordnung betrifft auch Unternehmen, die von der bisher geltenden Biozid-Produkte-Richtlinie nicht berührt waren. Dies gilt vor allem für das Inverkehrbringen behandelter Waren wie beispielsweise antimikrobiell ausgerüsteter Textilien.

Außerdem wurden spezielle Anforderungen an die Kennzeichnung und Bewerbung entsprechender Produkte formuliert. Darüber hinaus sind neue Zulassungsverfahren und die jeweils geltenden Übergangsregelungen und Ausnahmen zu beachten, etwa bei Kosmetika und Waschmitteln.

Details enthält die vom DIHK gemeinsam mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen, dem Verband Chemiehandel und dem Verband der Chemischen Industrie herausgegebene "Informationsbroschüre zur Biozidprodukte-Verordnung", die rechts oben zum Download bereitsteht.