Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo Bereichspictogramm

Artikelaktionen

Prioritäten der EU in der Berufsbildung

DIHK listet wesentliche Ziele

  • Leitziel der Schaffung eines europäischen Raums für Bildung
  • Betonung des Zusammenhangs zwischen Wachstum und Bildungsstand
  • Prägung von Grundbegriffen wie lebenslanges Lernen und Beschäftigungsfähigkeit
  • Anstoß und Begleitung eines umfassenden wirtschaftlichen Reformprogramms (Lissabon-Strategie) mit der Zielsetzung, "die EU bis 2010 zum wettbewerbsfähigsten wissensbasierten Raum in der Welt zu machen". Darin spielt die Bildung eine Schlüsselrolle.
  • Durchführung von EU-Bildungsprogrammen (Austauschförderung, Sprachenförderung, Pilotprojekte, transnationale Netze
  • Förderung vor allem der so genannten Benachteiligtengruppen in Grund-, Aus- und Weiterbildung durch den Europäischen Sozialfonds
  • Schaffung von Transparenz zwischen den nationalen Bildungssystemen mit besonderer Betonung der Vergleichbarkeit von Kompetenzen und Abschlüssen