Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

09.11.2018

Topmeldung Ueberschrift

DIHK legt "AHK World Business Outlook" vor

mehr

Artikelaktionen

News aus International

    • 17.10.2018, gemeinsame Pressemitteilung der Verbände
      Deutsch-französischer Motor muss zu neuer Stärke finden
      AHK, BDI und DIHK: Zeitfenster für Reformen schließt sich
      Logos 4. Deutsch-Französischer Wirtschaftstag
      Angesichts der zahlreichen Herausforderungen, vor denen die EU steht, plädieren die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) Frankreich, der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) für mehr Mut in der europapolitischen Debatte.
    • 15.10.2018, Statement von Martin Wansleben
      "Das Brexit-Trauerspiel geht in die nächste Runde"
      DIHK: Den Unternehmen bleibt kaum noch Zeit
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Die Unterhändler von Großbritannien und EU haben auch in der jüngsten Verhandlungsrunde keine Einigung über den Brexit gefunden. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), kommentiert die Lage enttäuscht.
    • 10.10.2018
      DIHK senkt Prognose für den 2018er-Export
      Treier: "Das dicke Ende kommt wohl erst noch"
      Dr. Volker Treier
      Der deutsche Außenhandel hat erneut an Dynamik eingebüßt. Angesichts der gestern veröffentlichten August-Zahlen relativiert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) seine Exportprognose.
    • 08.10.2018, Pressemitteilung von DIHK und ZDH
      Unternehmer werden zu Europa-Parlamentariern
      Rollenwechsel im Hemicycle in Brüssel
      Europäisches Parlament der Unternehmen
      Ein eindrucksvolles Zeichen für eine starke europäische Wirtschaft setzen rund 500 Unternehmer aus ganz Europa in dieser Woche in Brüssel. Beim 5. Europäischen Parlament der Unternehmen (EPdU) schlüpfen sie am Mittwoch, dem 10. Oktober, für einen Tag in die Rolle ihrer nationalen Abgeordneten.
    • 08.10.2018
      "Italienische Haushaltspläne beunruhigen die Märkte"
      DIHK-Präsident Schweitzer im Interview mit der "PNP"
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Die jüngsten Koalitionsvereinbarungen zu Diesel und Einwanderung, aber auch die Brexit-Verhandlungen und die italienische Haushalts- und Wirtschaftspolitik hat Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), jetzt in einem Zeitungsinterview kommentiert.
    • 08.10.2018, Pressemitteilung der Verbände
      Deutsche Wirtschaft fordert von G20 mehr Handlungsfähigkeit
      BDA, BDI und DIHK zum B20-Gipfel in Buenos Aires
      Logos BDA, BDI, DIHK
      Als "starkes Signal an die Staats- und Regierungschefs" bewertet Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die Ergebnisse des Business20- (B20-) Gipfels in Buenos Aires, Argentinien. Nun gelte es, die "Aufgaben der Zukunft in Angriff zu nehmen".
    • 01.10.2018
      "Nafta 2.0" mit Licht und Schatten
      Vereinbarung geht zulasten globaler Wertschöpfungsketten
      Dr. Volker Treier
      Dass sich die USA und Kanada in letzter Minute auf ein neues nordamerikanisches Freihandelsabkommen (Nafta) geeinigt haben, ist laut Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), "zunächst eine gute Nachricht" für in Nordamerika aktive deutsche Betriebe.
    • 28.09.2018, BDI, BdB und DIHK zum Erdoğan-Besuch
      Gesprächsfaden mit der Türkei "wieder enger knüpfen"
      Wirtschaft fordert Rechtssicherheit ein
      Logo DIHK, BdB, BDI
      In einer gemeinsamen Erklärung haben der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Bankenverband (BdB) die Notwendigkeit des Dialogs mit der Türkei betont, bei dem auch Probleme offen angesprochen werden müssten.
    • 26.09.2018
      Deutsche Wirtschaft in Saudi-Arabien wieder optimistischer
      DIHK rechnet mit "Ende der wirtschaftlichen Eiszeit"
      Dr. Volker Treier
      Mit der politischen Einigung zwischen den Außenministern Deutschlands und Saudi-Arabiens ist nach Einschätzung von Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auch die bilaterale wirtschaftliche Eiszeit vorbei.
    • 26.09.2018
      EU-Vorschlag zur neuen Zweckgesellschaft Iran "kommt spät"
      Zahlungsabwicklung bleibt Hemmschuh für das Iran-Geschäft
      Allenfalls mittelfristige Verbesserungen durch die von der EU ins Spiel gebrachte Zweckgesellschaft erkennt Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Die geplante Institution soll es europäischen Unternehmen künftig ermöglichen, trotz US-Sanktionen Geschäftsbeziehungen mit dem Iran zu unterhalten.