Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

20.07.2017

Topmeldung Ueberschrift

Treier: Verunsicherung ist erheblich gestiegen

mehr

Artikelaktionen

News aus International

    • 20.07.2017
      An Neuinvestitionen in der Türkei "kaum zu denken"
      Treier: Verunsicherung ist erheblich gestiegen
      Dr. Volker Treier
      Dass die jüngste Verschlechterung des deutsch-türkischen Verhältnisses nicht nur die bilateralen Handelsbeziehungen weiter beeinträchtigen, sondern auch die Modernisierung in der Türkei behindern könnte, befürchtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).
    • 18.07.2017
      Wirtschaft fordert klaren Brexit-Fahrplan
      Verhandlungen nun endlich auch inhaltlich führen!
      DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, Foto: Thomas Kierok
      "Viele Themen und viele offene Fragen": So stellen sich nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) derzeit die Verhandlungen um den EU-Austritt Großbritanniens dar.
    • 17.07.2017
      Dollarkurs hat "insgesamt nur einen begrenzten Einfluss"
      DIHK sieht Jahreshoch des Euro gelassen
      Ilja Nothnagel
      Mit aktuell fast 1,15 US-Dollar hat der Wechselkurs des Euro seinen bisherigen 2017er-Höchststand erreicht. Für Ilja Nothnagel, Außenwirtschaftsexperte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), ist dies aber kein Grund, sich um die deutschen Ausfuhren zu sorgen.
    • 12.07.2017
      Auslandsschulen unterrichten auch 60.000 Landeskinder
      Schweitzer: Potenzielle Fachkräfte für deutsche Betriebe
      Illu Auslandsschulen
      Die Arbeit der deutschen Auslandsschulen ist für die hiesige Wirtschaft enorm wertvoll – besonders, aber nicht nur für Unternehmen, die Mitarbeiter im internationalen Einsatz beschäftigen. Darauf hat jetzt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hingewiesen.
    • 11.07.2017
      Der deutsche Exportaufschwung hält an
      DIHK: Risiko von Handelshemmnissen bleibt jedoch bestehen
      Kevin Heidenreich
      Das zuletzt wieder klar zweistellige Plus bei den deutschen Ausfuhren spiegelt nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) die jüngste Belebung der Weltwirtschaft wider.
    • 07.07.2017
      "Wir brauchen ein klares Signal des G20-Gipfels"
      DIHK-Präsident Schweitzer: Eskalation schadet allen
      DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, Foto: Thomas Kierok
      Einen vehementen Appell für Freihandel und gegen Protektionismus hat Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), anlässlich des G20-Gipfels nach Hamburg gerichtet.
    • 06.07.2017
      Welthandel: "Es steht leider Spitz auf Knopf"
      DIHK befürchtet US-Strafzölle auf Stahlimporte
      Dr. Volker Treier
      Dass der G20-Gipfel in Hamburg zur Abwendung eines globalen Handelskrieges beiträgt, hofft der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).
    • 06.07.2017
      "Globale Herausforderungen brauchen globale Antworten"
      B20 warnt G20 vor nationalen Alleingängen
      Cover B20-Empfehlungen "Eine vernetzte Welt gestalten"
      Zu "Geschlossenheit und Führungsstärke bei der Gestaltung der Globalisierung" hat Business 20 (B20), der offizielle Wirtschaftsdialog der G20-Staaten, dem auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) angehört, die G20 aufgerufen.
    • 05.07.2017
      Katar kann unter hohen wirtschaftlichen Druck geraten
      Beim Andauern der Krise auch deutsche Betriebe betroffen
      Dr. Volker Treier
      Besorgt hat sich Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), gestern zum Streit zwischen dem Golf-Emirat Katar und der Allianz um Saudi-Arabien geäußert.
    • 05.07.2017
      Betriebe sehen in China weiter Potenzial
      Größtes Geschäftsrisiko ist der Fachkräftemangel
      Die deutsche Wirtschaft will ihre Aktivitäten im Reich der Mitte tendenziell ausbauen. Darauf hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) anlässlich des Deutschlandbesuchs des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping hingewiesen.