Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

23.01.2018

Topmeldung Ueberschrift

US-Handelspolitik wird "Kernthema" in Davos sein

mehr

Artikelaktionen

News aus International

    • 23.01.2018
      DIHK erwartet für 2018 Exportplus von mindestens 6 Prozent
      US-Handelspolitik wird "Kernthema" in Davos sein
      Dr. Volker Treier
      Auch wenn sich die deutschen Ausfuhren zuletzt sehr erfreulich entwickelt haben: Der globale Handel steht vor großen Herausforderungen. Vom heute startenden Weltwirtschaftsforum in Davos erhofft der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zielführende Impulse.
    • 22.01.2018
      Zwischen Deutschland und Frankreich ist Bewegung
      Auch Auszubildende sind grenzüberschreitend mobil
      Illu Berufsbildung ohne Grenzen
      Mehr junge Auszubildende für einen Auslandsaufenthalt im Partnerland zu gewinnen: Das ist Ziel des Programms "Berufsbildung ohne Grenzen", an dem der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) beteiligt ist, und Anliegen des heutigen "Deutsch-Französischen Tages der Mobilität von Auszubildenden in Europa".
    • 18.01.2018
      Im Dialog mit den Botschaftern Afrikas
      Gelegenheit zum Networking Anfang Februar in Berlin
      Cover African Ambassadors' Dialogue 2018
      Die Möglichkeit, mit fast allen afrikanischen Botschaftern und deren Wirtschaftsreferenten persönlich ins Gespräch zu kommen, bietet interessierten Unternehmern wie schon in den vergangenen Jahren auch 2018 der "African Ambassadors' Dialogue" im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin.
    • 17.01.2018, Statement von Eric Schweitzer
      Trump-Regierung sorgt für "gemischte Gefühle"
      DIHK-Präsident bilanziert das erste Amtsjahr
      DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, Foto: Thomas Kierok
      Seit nunmehr einem Jahr ist Donald Trump US-Präsident. Die von ihm ausgegebene Maxime 'America first' und ihre Folgen für die deutsche Wirtschaft kommentiert Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).
    • 09.01.2018
      November-Exporte ein "hervorragender Jahresausklang"
      DIHK warnt jedoch vor wachsenden Handelshürden
      Dr. Volker Treier
      Über die auch zuletzt ausgezeichnete Entwicklung der deutschen Ausfuhren freut sich Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Die Exporterfolge seien jedoch "kein Selbstläufer".
    • 08.01.2018
      Außenwirtschaftsverordnung verunsichert Unternehmen
      Treier: "Inhaltliche und zeitliche Ungewissheit"
      Dr. Volker Treier
      Dass sich die deutsche Politik zunehmend für Unternehmensübernahmen durch ausländische Investoren interessiert, sieht Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), mit gemischten Gefühlen.
    • 05.01.2018
      Finanzierung bleibt im Iran das größte Problem
      Treier: Internationale Banken scheuen das Risiko
      Dr. Volker Treier
      Einem stärkeren Aufschwung im Iran stehen aktuell vor allem die nach wie vor bestehenden Finanzsanktionen der USA entgegen. Darauf hat jetzt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) aufmerksam gemacht.
    • 04.01.2018
      Brexit verteuert den bilateralen Handel mit der Insel
      Allein im Automobilsektor drohen Milliardenkosten für Zölle
      DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, Foto: Thomas Kierok
      Unabhängig von der konkreten Ausgestaltung wird der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union die deutschen Exporteure belasten. Darauf hat jetzt Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hingewiesen.
    • 04.01.2018
      Der stärkere Euro verdirbt nicht das Exportgeschäft
      DIHK: Aufwertung noch kein Konjunkturrisiko
      Der Kurs des Euro hat zu Jahresbeginn die Marke von 1,20 US-Dollar überschritten und ist damit wieder so teuer wie Anfang 2015. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) reagiert jedoch gelassen auf den neuen Höhenflug der Gemeinschaftswährung.
    • 03.01.2018
      Iran-Handel dürfte 2018 vier Milliarden Euro übersteigen
      DIHK-Außenwirtschaftschef Treier sieht "viel Unsicherheit"
      Dr. Volker Treier
      Trotz der politischen Unruhen vor Ort werden die deutsch-iranischen Geschäfte nach Einschätzung von Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auch in diesem Jahr weiter zulegen. Das Wachstum werde jedoch unter den Möglichkeiten bleiben.