Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

22.03.2019

Topmeldung Ueberschrift

"EU hat die vier Grundfreiheiten des Binnenmarktes verteidigt"

mehr

Artikelaktionen

News aus International

    • 22.03.2019, Statement des DIHK-Präsidenten
      Brexit-Verschiebung nur ein Moment zum Durchpusten
      "EU hat die vier Grundfreiheiten des Binnenmarktes verteidigt"
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Die Staats- und Regierungschefs der 27 verbleibenden EU-Mitglieder haben sich darauf geeinigt, den EU-Austritt Großbritanniens zunächst auf den 12. April zu verschieben. Falls London den Austrittsvertrag annimmt, verlängert sich die Frist bis zum 22. Mai. Damit drohe weiterhin ein harter Brexit, befürchtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).
    • 21.03.2019, Statement und Erhebungsergebnisse zum Download
      EU-Zusammenhalt wichtiger als Brexit-Zugeständnisse
      Eric Schweitzer fordert "klare Kante" der EU
      Cover DIHK-Sonderauswertung Brexit
      Trotz der Zitterpartie um den Brexit ist deutschen Unternehmen eine klare und geschlossene Haltung der 27 EU-Staaten wichtiger als weitere Zugeständnisse an die ausstiegswilligen Briten. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor.
    • 21.03.2019
      "Skills Experts"-Programm in Afrika offiziell gestartet
      AHK-Angebot hilft deutschen Betrieben bei der Qualifizierung
      Illu "Skills Experts"
      Mit dem erfolgreichen Beginn eines dualen Ausbildungsganges für Köche und Hotelfachkräfte in Kenia hat das vom Bundeswirtschaftsministerium und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) geförderte "Skills Experts"-Programm seine Arbeit aufgenommen.
    • 19.03.2019
      Mit Eisenbahntechnik nach Ägypten
      Reise nach Kairo im Juni – jetzt anmelden!
      Geschäftsanbahnungsreise Eisenbahnbau
      Bei Ausbau und Sanierung der ägyptischen Bahninfrastruktur haben auch deutsche Anbieter entsprechender Produkte und Services gute Absatzchancen. Wer von einer Geschäftsanbahnungsreise im Juni profitieren will, kann sich noch bis zum 2. April für die Teilnahme registrieren.
    • 18.03.2019
      Brexit: "Von Aufatmen kann keine Rede sein"
      Wirtschaft erwartet weitere Verschlechterung im UK-Geschäft
      Nach der Entscheidung des britischen Unterhauses, eine Verlängerung der EU-Austrittsverhandlungen anzustreben, geht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) nicht von einer Lageverbesserung für hiesige exportorientierte Unternehmen aus.
    • 15.03.2019, Statement von DIHK-Außenwirtschaftschef Treier
      Gemeinsam mit Polen wirtschaftliche Chancen nutzen!
      AHK-Umfrage zur Stimmung bilateral tätiger Unternehmen
      Dr. Volker Treier
      Die große Bedeutung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Polen hat Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), im Vorfeld des Deutsch-Polnischen Wirtschaftsforums am 18. März in Berlin hervorgehoben.
    • 15.03.2019
      "Klarer wird der Brexit-Prozess damit nicht"
      Viele Unternehmen planen, Investitionen aus UK abzuziehen
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Dass das britische Parlament am gestrigen Abend für eine Verschiebung des EU-Austritts gestimmt hat, führt nach Einschätzung von Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), zunächst einmal dazu, die Verunsicherung für die Wirtschaft in die Länge zu ziehen.
    • 15.03.2019
      Türkei: Deutliche Signale zur Stärkung der Rechtssicherheit nötig
      Zurückhaltung deutscher Investoren "könnte anhalten"
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      "Die jüngsten Ereignisse rund um die Ausreise deutscher Journalisten aus der Türkei haben das ohnehin schon beschädigte Vertrauen hiesiger Investoren zusätzlich geschwächt", bedauert Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK),
    • 14.03.2019, Statement des DIHK-Präsidenten
      Auslandsgeschäft: Erwartungssaldo erreicht Nullpunkt
      DIHK veröffentlicht "Going International" 2019
      Cover Auslandsinvestitionen 2019
    • 14.03.2019
      China muss strategischer Wirtschaftspartner Europas bleiben!
      Investitionsschutzabkommen könnte zur Marktöffnung beitragen
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      "Aus Brüssel kommen wichtige Impulse, um die Beziehungen mit dem Reich der Mitte auf Augenhöhe zu stärken", kommentiert Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), den von der EU-Kommission veröffentlichten Zehn-Punkte-Plan zur Stärkung der europäischen Interessen.
 

News International

Cover News International Neuigkeiten rund um Länder und Märkte bietet einmal im Monat der DIHK-Newsletter "News International".

 

International Aktuell

Cover International AktuellDer DIHK kommentiert und erläutert anlassbezogen weltweite Entwicklungen mit Relevanz für die deutsche Wirtschaft in seinem Newsletter "International Aktuell".

Brexit-News

Cover Brexit-NewsDer DIHK veröffentlicht auch einen Newsletter zum Brexit.
Hier geht es zu den "Brexit-News".

Trade-News

Cover Trade NewsAktuelle Informationen zu weltweiten handelspolitischen Entwicklungen bietet der DIHK regelmäßig in seinem Newsletter "Trade-News".