Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo Bereichspictogramm

Artikelaktionen

Honorar-Finanzanlagenberater nach GewO

Honorar-Finanzanlagenberater müssen seit dem Inkrafttreten des Honoraranlageberatungsgesetz im August 2014 neue berufliche Regeln befolgen.

Wer im Sinne von § 34f GewO gegen ein Honorar des Anlegers gewerblich zu Finanzanlageprodukten beraten möchte, benötigt hierfür seit dem 1. August 2014 eine gewerberechtliche Erlaubnis.

Ebenso wie für Finanzanlagenvermittler nach § 34f GewO besteht für Honorar-Finanzanlagenberater eine Pflicht zur Eintragung in das Vermittlerregister nach § 11a GewO unverzüglich nach Tätigkeitsaufnahme.

Erlaubniserteilung

Anders als im Recht der Versicherungsvermittler hat der Bundesgesetzgeber für Honorar-Finanzanlagenberater keine Regelung über die Zuständigkeit für die Erlaubniserteilung nach § 34h GewO getroffen, sondern die Entscheidung dem Landesgesetzgeber überlassen. Welche Behörden von den Ländern als für die Erlaubniserteilung zuständig erklärt wurden, können Sie folgender Liste entnehmen:

Für die Erlaubniserteilung zuständige Behörden (PDF, 51.2 kB)