Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

18.02.2019

Topmeldung Ueberschrift

DIHK plädiert für schnelleren Infrastrukturausbau

mehr

Artikelaktionen

News aus Wirtschaftspolitik

    • 18.02.2019
      Planungsbeschleunigung erfordert "gesetzgeberischen Kraftakt"
      DIHK plädiert für schnelleren Infrastrukturausbau
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich, das vor Weihnachten in Kraft getreten ist, hat nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in der Praxis nur "kosmetische Verbesserungen" bewirkt.
    • 14.02.2019, Statement des DIHK-Hauptgeschäftsführers
      Wansleben: "Wachstum ist kein Selbstläufer"
      BIP kommt auch im vierten Quartal 2018 nicht in Schwung
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Nach einem Minus von 0,2 Prozent im dritten Quartal 2018 ist das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal unverändert geblieben. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), mahnt entschlossene Schritte zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit an.
    • 13.02.2019
      Bürokratieabbau: Wann, wenn nicht jetzt?
      DIHK nennt zehn Ansätze zur Entlastung der Unternehmen
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Auf eine rasche Realisierung des bereits im Koalitionsvertrag angekündigten Bürokratieentlastungsgesetzes III drängt Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).
    • 13.02.2019
      Bis zum 1. März Fachkräftesicherungs-Ideen einreichen
      BMAS sucht innovative Netzwerke und Unternehmen
      Illu Innovatives Netzwerk 2019
      Erneut zeichnet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in diesem Jahr Netzwerke und Unternehmen aus, die wirksame Projekte und Maßnahmen zur Fachkräftesicherung initiieren und umsetzen. Das Innovationsbüro "Fachkräfte für die Region" organisiert die beiden Wettbewerbe.
    • 12.02.2019
      Im Ausland gemeinsam aktiv für Einwanderung werben!
      Fachkräftemangel für die meisten Betriebe Geschäftsrisiko Nr. 1
      Dr. Achim Dercks, Februar 2017
      Eine aktuelle Berechnung der Bertelsmann-Stiftung, der zufolge Deutschland bis zum Jahr 2060 jährlich mindestens 260.000 qualifizierte Zuwanderer braucht, hält Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), für realistisch.
    • 12.02.2019
      Praxistipps für die Ausbildung Geflüchteter
      Neue Veröffentlichung bietet einen guten Überblick
      Cover "Ausbildung: Integration in den Betrieb"
      Beschäftigen Sie Auszubildende mit Fluchthintergrund, oder ziehen Sie dies in Erwägung? Ein neuer Ratgeber des Netzwerks Unternehmen integrieren Flüchtlinge hilft mit wichtigen Infos, nachahmenswerten Beispielen und praktischen Tipps.
    • 07.02.2019, Erhebung und weitere Infos zum Download
      DIHK-Konjunkturumfrage: Ausblick verdunkelt sich
      Entwicklung ist ein "Weckruf für die Politik"
      Cover zur DIHK-Konjunkturumfrage zu Jahresbeginn 2019
      Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die Ergebnisse seiner jüngsten Konjunkturumfrage unter rund 27.000 Unternehmen vorgestellt und dabei die Wachstumsprognose für 2019 von zuletzt 1,7 Prozent auf nunmehr 0,9 Prozent kräftig zurückgeschraubt.
    • 06.02.2019
      Nationale Industriestrategie 2030 "ein wichtiges Signal"
      DIHK mahnt jedoch weitere Verbesserungen an
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Mit seiner neuen Industriepolitik möchte das Bundeswirtschaftsministerium die Unternehmen hierzulande schützen und stärken. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hat sich jetzt in einem Zeitungsinterview zu den Plänen geäußert.
    • 04.02.2019
      DIHK skeptisch beim Altmaier-Vorschlag zur Industriepolitik
      Schweitzer: Bei den Standortfaktoren gibt es genug zu tun
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Mit gemischten Gefühlen bewertet Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier vorgelegte "Nationale Industriestrategie 2030".
    • 01.02.2019
      Wirtschaft warnt vor Innovationsbremsen bei Medizinprodukten
      Umfrage zeigt Probleme für Anbieter und Patienten
      Logos DIHK und Spectaris
      Wegen neuer EU-Regulierungen rechnen fast 80 Prozent der Medizintechnik-Unternehmen hierzulande nach einer aktuellen Umfrage mit erheblichen Schwierigkeiten, künftig innovative Produkte auf den Markt zu bringen. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sieht die Patientenversorgung in Gefahr.