Pfadnavigation

Sach- und Fachkundeprüfungen im Verkehr

Sei es als EU-Berufskraftfahrer, als Unternehmer im Verkehrsbereich, als Gefahrgutfahrer oder -beauftragter: Legal unterwegs sind Sie nur mit einer vor der IHK abgelegten Sach- und Fachkundeprüfung.

Verkehrsprüfungen

Wer ein Unternehmen im Güterkraftverkehr oder im Straßenpersonenverkehr führen will, muss eine Fachkundeprüfung bei der IHK ablegen. Die Inhalte richten sich nach der Berufszugangsverordnung.

Die Musterprüfungsordnung Güterkraft- und Personenverkehr sowie eine Statistik zu den IHK-Fachkundeprüfungen im Straßenverkehr finden Sie hier zum Download:

Muster-Prüfungsordnung zur Fachkundeprüfungen für den Straßenpersonen- und Güterkraftverkehr (PDF, 245 KB)

Statistik Fachkunde Straßenverkehr 1992 bis 2016 (PDF, 7 KB)

Wer gefährliche Güter auf der Straße transportiert, muss eine Prüfung ablegen. Die IHK nimmt diese Prüfung ab und stellt dann den sogenannten ADR-Schein aus.

Kurspläne und Mustersatzung für Gefahrgutfahrer

Wie Lehrgänge für Gefahrgutfahrer im Detail aussehen müssen, damit sie von den IHKs anerkannt werden, hat der DIHK in Kursplänen festgehalten. Die Pläne, die Sie sich hier im PDF-Format auf Ihren Rechner laden können, informieren unter anderem über die Lernziele und -inhalte sowie über die methodisch-didaktischen Anforderungen. Dort finden Sie auch eine Mustersatzung.

Basiskurs (PDF, 310 KB)

Aufbaukurs Klasse 1 (PDF, 248 KB)

Aufbaukurs Klasse 7 (PDF, 247 KB)

Aufbaukurs Tank (PDF, 225 KB)

Auffrischungskurs (PDF, 303 KB)

Mustersatzung (PDF, 214 KB)

Statistiken

Im Jahr 2016 besuchten 20.101 Teilnehmer einen Basiskurs im Bereich Gefahrgutfahrerschulung. Die Teilnahme am Aufbaukurs Tank wurde 7.676-mal bescheinigt. 1.041 Fahrer nahmen am Aufbaukurs Klasse 1 teil, 634 Fahrer am Aufbaukurs Klasse 7 und 27.990 Fahrer an der Auffrischungsschulung. Die kompletten Zahlen der Jahre 1990 bis 2016 stehen hier zur Verfügung:

Statistik Gefahrgutfahrer (PDF, 90 KB)
 

IHK-Ansprechpartner

Eine Liste der IHK-Ansprechpartner Gefahrgut finden Sie hier:

IHK-Ansprechpartner Gefahrgut (PDF, 137 KB)

Rechtsvorschriften zum Gefahrguttransport

Eine Zusammenfassung der geltenden Gefahrgut-Regelungen bietet das Bundesverkehrsministerium auf seiner Website an:

Vorschriften für die Straße

Verkehrsübergreifende Vorschriften

Unternehmen, die regelmäßig mit Gefahrgütern umgehen, müssen einen Gefahrgutbeauftragten bestellen. Die IHK erkennt die Lehrgangsveranstalter an, überwacht diese und nimmt die Prüfungen ab.

Fragenfundus und Mustersatzung für die Prüfung zum Gefahrgutbeauftragten

Beide Dokumente für die Gefahrgutbeauftragten-Prüfungen können Sie hier auf Ihren Rechner laden:

Fragenfundus, Stand Januar 2019 (PDF, 1 MB)

Mustersatzung (PDF, 248 KB)

Statistiken

2017 wurde nach dem Besuch der Grundschulung die erfolgreiche Prüfung für Gefahrgutbeauftragte für den Verkehrsträger Straße 1.471-mal, Schiene 358-mal, Binnenschiff 71-mal und See 392-mal bescheinigt:

Gefahrgutbeauftragte 1990 bis 2017 (PDF, 199 KB)

IHK-Ansprechpartner

Eine Liste der IHK-Ansprechpartner Gefahrgut finden Sie hier:

IHK-Ansprechpartner Gefahrgut (PDF, 137 KB)

Rechtsvorschriften zum Gefahrguttransport

Eine Zusammenfassung der geltenden Gefahrgut-Regelungen bietet das Bundesverkehrsministerium auf seiner Website an:

Vorschriften für die Straße

Verkehrsübergreifende Vorschriften

Wer ein Fahrzeug mit einem Gewicht von über 3,5 Tonnen im gewerblichen Güterverkehr führen will, muss nach dem BKrFQG eine besondere Qualifizierung nachweisen. Die IHK informiert und nimmt die Prüfungen ab.

Fragenfundus und Mustersatzung für die Prüfung zum EU-Berufskraftfahrer

Fragenfundus EU-Berufskraftfahrer im Güterverkehr (PDF, 1 MB)

Fragenfundus EU-Berufskraftfahrer im Personenverkehr (PDF, 2 MB)

Mustersatzung (PDF, 335 KB)

Statistiken

2018 legten 19.615 Teilnehmer die Prüfung für EU-Berufskraftfahrer im Güterverkehr erfolgreich ab, bei den EU-Berufskraftfahrern im Personenverkehr waren es 8.182:

Statistik (PDF, 43 KB)