Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

13.11.2019

Topmeldung Ueberschrift

G20 Investment Summit mit Kanzlerin beim DIHK

mehr

 
Artikelaktionen

News aus Innovation und Umwelt

    • 13.11.2019
      "Compact with Africa"-Initiative trägt Früchte
      G20 Investment Summit mit Kanzlerin beim DIHK
      Logo Compact with Africa
      Wo steht der "Compact with Africa"? Beim G20 Investment Summit kommen am 19. November in Berlin unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel viele afrikanische und deutsche Regierungsmitglieder zusammen, um das Erreichte und die weiterhin großen Potenziale vorzustellen.
    • 24.10.2019
      Mit bahnbrechenden Ideen mehr Schub für "made in Germany"
      Achim Dercks zum DIHK-Workshop Sprunginnovationen
      Erfindernation Deutschland? Die hiesige Wirtschaft rangiert bei den weltweit angemeldeten Patenten hinter China und den USA auf Platz drei. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) warnt jedoch davor, sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen.
    • 17.10.2019
      Mehr Tempo für Infrastruktur und Gewerbeansiedlungen
      Diskussionsveranstaltung am 8. November beim DIHK
      Cover Einladung "Bremsen lösen – für Infrastrukturausbau und Gewerbeansiedlungen"
      Vom Ausbau der A 20 über die Stromtrasse SuedLink bis hin zur Elbvertiefung – der Infrastrukturausbau in Deutschland stockt auf breiter Front. Probleme und Lösungsansätze diskutieren im November in Berlin Experten aus Politik und Wirtschaft.
    • 15.10.2019
      Deutschland zementiert Stellung als "Höchststrompreis-Land"
      DIHK: Bei der EEG-Entlastung noch deutlich nachlegen
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Die Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland haben angekündigt, die Umlage zur Förderung der erneuerbaren Energien (EEG-Umlage) im kommenden Jahr um 5,5 Prozent von derzeit 6,405 auf 6,756 Cent pro Kilowattstunde anzuheben. Die Wirtschaft sorgt sich um ihre Wettbewerbsfähigkeit.
    • 02.10.2019
      Eine Bühne für "Novitäter"
      Workshop zu Sprunginnovationen beim DIHK in Berlin
      Cover Workshop Sprunginnovationen
      Wie entsteht radikale Innovation? Welche Rahmenbedingungen sind dafür notwendig? Welche Kooperationspartner hilfreich? Diese Fragen behandelt der Workshop "Sprunginnovationen: Ideenreichtum im deutschen Mittelstand aufspüren" am 24. Oktober in Berlin.
    • 26.09.2019
      Nachbesserungen beim Strukturstärkungsgesetz notwendig
      Klare Perspektive für Betriebe jenseits der Kohleverstromung
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Der Gesetzentwurf zur Förderung der Kohleregionen nach dem geplanten Kohleausstieg, der heute in erster Lesung im Bundestag beraten wird, enthält nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zu wenig Maßnahmen, um die Wirtschaft zu stärken.
    • 20.09.2019, Statement von Eric Schweitzer
      Beschlüsse des Klimakabinetts: "Noch viel Detailarbeit nötig"
      DIHK plädiert für Kosten-Nutzen-Rechnung aller Maßnahmen
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Mit der Einführung eines Zertifikatehandels für Emissionen im Verkehr und bei Gebäuden hat die Bundesregierung nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) eine wichtige Entscheidung pro marktwirtschaftlichen Klimaschutz getroffen – auch wenn sich dieser erst ab 2026 voll entfalten könne.
    • 16.09.2019, Umfrage zum Download
      Strompreise drücken auf die Stimmung
      DIHK stellt Energiewende-Barometer 2019 vor
      Cover Energiewende-Barometer 2019
      Klimaschutz ist für die Unternehmen in Deutschland ein wichtiges Thema. Gleichzeitig sind viele Betriebe vom Verlauf der Energiewende enttäuscht. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der IHK-Organisation, die der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) heute vorlegt.
    • 28.08.2019, Pressemitteilung
      Wirtschaft besorgt über "Schneckentempo" bei Windkraft
      DIHK sieht Ansatzpunkte zur Beschleunigung des Ausbaus
      Illustration zum Thema Windkraft
      Der Ausbau der Windenergie hierzulande ist ins Stocken geraten – aus Sicht des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) eine alarmierende Entwicklung. Denn wenn Deutschland gleichzeitig aus der Kohle und der Kernenergie aussteigt, muss der Strom aus anderen Quellen kommen. Der DIHK hat den Status quo sowie die Ursachen der Stagnation analysiert und erste Vorschläge entwickelt.
    • 07.08.2019
      Mit Energiespeicher- und Netztechnologien nach New York
      Geschäftsreise vom 28. Oktober bis zum 1. November
      New York, Bild: AHK USA-New York
      Deutschen Anbietern von Smart-Grid- und Energiespeicher-Lösungen eröffnen sich derzeit an der Ostküste der USA hervorragende Geschäftschancen. Wer sie vor Ort eruieren möchte, kann dies Ende Oktober im Rahmen einer Reise nach New York tun.
    • Seiten:
    • [1] 2