Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo Bereichspictogramm

Artikelaktionen

Leitfaden Ausschreibungen für Biomasseanlagen

Nach den erfolgreichen Bieterrunden für Photovoltaik und Wind endet am 1. September 2017 die erste Ausschreibung für Biomasseanlagen. Weil die Teilnahmebedingungen deutlich komplexer sind als bei den anderen erneuerbaren Technologien, hat der DIHK gemeinsam mit dem Fachverband Biogas einen Leitfaden entwickelt, der die wichtigsten Fragen zum neuen Ausschreibungssystem beantwortet.

Anders als bei Wind und Photovoltaik können sich bei Biomasse auch Bestandsanlagen um eine Förderung bewerben. Vor allem für die Betreiber von Biogasanlagen, die mit dem Inkrafttreten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2000 ans Netz gegangen sind, ist wichtig zu wissen, wie sie den Fortbestand ihrer Anlage sicherstellen können.

Wann und warum muss ich in die Ausschreibung? Was muss ich tun, und wie fülle ich das Formular korrekt aus? Welche Vergütungsvoraussetzungen sind zu beachten, und wie läuft das Zuschlagsverfahren?

Der "Leitfaden Ausschreibungen für Biomasseanlagen" hilft den Betroffenen, sich im Dickicht des neuen Verfahrens zurechtzufinden und die Formalien einzuhalten – damit nicht ein falsch ausgefüllter Punkt das gesamte Ausschreibungsverfahren zum Scheitern bringt.

Cover Leitfaden Ausschreibungen für BiomasseanlagenDie Publikation steht hier zum kostenfreien Download bereit:

DIHK-Leitfaden Ausschreibungen für Biomasseanlagen (PDF, 1.1 MB)