Pfadnavigation

DIHK-Engagement für die Fachkräftesicherung

Mann erklärt junger Frau die Fabrik und sie hat einen Laptop in der Hand

Viele deutsche Unternehmen setzen sich aktiv für die Fachkräftesicherung ein

© SeventyFour / iStock / Getty Images Plus

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und die DIHK Service GmbH setzen sich gemeinsam mit ihren Partnern dafür ein, dass der deutschen Wirtschaft auch in Zukunft die qualifizierten Mitarbeiter nicht ausgehen.

So unterstützt der DIHK die Fachkräftestrategie der Bundesregierung, die die Sicherung und Erweiterung der inländischen, europäischen und internationalen Fachkräftepotenziale zum Ziel hat.
Über aktuelle Entwicklungen zur Fachkräftesicherung informiert das BMAS hier.
Das Informationsportal der Bundesregierung www.make-it-in-Germany.com richtet sich sowohl an internationale Fachkräfte, die eine Beschäftigung in Deutschland suchen als auch an Unternehmen im Inland, die an der Gewinnung ausländischer Fachkräfte interessiert sind.

"Hand in Hand for International Talents" heißt ein Pilotprojekt, welches von der DIHK Service GmbH durchgeführt wird, um tragfähige Strukturen für die Fachkräfteeinwanderung aus Drittstaaten zu erproben. Dabei sollen qualifizierte Fachkräfte mit Berufsausbildung in Brasilien, Indien und Vietnam rekrutiert werden; Partnerregionen in Deutschland sind die IHK-Bezirke Erfurt, Düsseldorf, Lübeck, Reutlingen und Rostock. Der Fokus liegt derzeit auf insgesamt zehn Berufen unter anderem aus dem Bereichen: Elektronik und Elektrotechnik, Informatik und Gastgewerbe.. Details lesen Sie unter www.dihk-service-gmbh.de/de/unsere-projekte/fachkraefte-standortsicherung.

Das Projekt ProRecognition befasst sich mit der passgenauen Beratung von internationalen Zuwanderungsinteressierten zu den Chancen ihrer beruflichen Anerkennung noch im Heimatland. An zehn AHK-Standorten baut die DIHK Service GmbH Anlauf- und Beratungsstellen auf, um ausländische Fachkräfte auf ihrem Weg in den deutschen Arbeitsmarkt genau dabei zu unterstützen. Informationen dazu finden Sie unter www.dihk-service-gmbh.de/de/prorecognition-28680.

Das Projekt "Unternehmen Berufsanerkennung" der DIHK Service GmbH vermittelt Unternehmen die Bedeutung der Berufsanerkennung für die Fachkräftesicherung, insbesondere auch vor dem Hintergrund des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes. Interessierte erhalten Informationen und Hilfestellung rund um die Beschäftigung von Fachkräften mit ausländischen Berufsabschlüssen. Mehr darüber erfahren Sie unter www.unternehmen-berufsanerkennung.de


Kontakt

Porträtbild Dr. Stefan Hardege, Referatsleiter Arbeitsmarkt | Zuwanderung
Dr. Stefan Hardege Referatsleiter Arbeitsmarkt, Zuwanderung