Pfadnavigation

Beschäftigung

Team bei der Arbeit

Unternehmen sind mehr denn je auf vollständige Teams angewiesen

© monkeybusinessimages / iStock / Getty Images Plus

Kontakt

Porträtbild Dr. Stefan Hardege, Referatsleiter Fachkräftesicherung, Arbeitsmarkt, Zuwanderung
Dr. Stefan Hardege Referatsleiter Fachkräftesicherung, Arbeitsmarkt, Zuwanderung
IT-Fachfrau für Fachkräftereport

Zwei Jahre Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Der Fachkräftemangel bleibt ein belastendes Dauerthema in vielen Betrieben. Jedes zweite Unternehmen kann offene Stellen längerfristig nicht besetzen, besonders die Suche nach beruflich Qualifizierten ist schwierig. Zumindest teilweise Abhilfe schaffen soll das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das am 1. März 2020 in Kraft trat. Zeit für einen ersten Rückblick.

Bauarbeiter auf einer Gebäudebaustelle vor Sonnenuntergang

DIHK-Fachkräftereport 2021

Der Fachkräftemangel kehrt mit Macht zurück in die Liste der Herausforderungen, die die Unternehmen hierzulande aktuell bewältigen müssen. Welche Branchen besonders betroffen sind, wie die Betriebe versuchen, qualifiziertes Personal zu gewinnen, wo die Politik gegensteuern kann und weitere Aspekte beleuchtet der DIHK-Fachkräftereport 2021.

Mobile Work Cafe

Neue Arbeitswelt

Die im Zuge der Corona-Pandemie eingeführte Pflicht zum Homeoffice war zwischenzeitlich ausgesetzt. Doch auch in dieser Zeit setzten viele Unternehmen auf mobiles Arbeiten, auf Videokonferenzen, Webinare und weitere digitale Formate. Der Wandel ist vielerorts in vollem Gange, und er betrifft zahlreiche Bereiche. Hier gibt es einen Überblick.

Mann erklärt Frau mit Kopftuch einen Bauplan

Neue Möglichkeiten für die Fachkräftezuwanderung schaffen

Deutlich mehr als die Hälfte der hiesigen Unternehmen ist nach einer im Dezember 2018 veröffentlichten DIHK-Erhebung grundsätzlich offen dafür, Fachkräfte aus dem Nicht-EU-Ausland einzustellen.

Mann erklärt junger Frau die Fabrik und sie hat einen Laptop in der Hand

DIHK-Engagement für die Fachkräftesicherung

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und die DIHK Service GmbH setzen sich gemeinsam mit ihren Partnern dafür ein, dass der deutschen Wirtschaft auch in Zukunft die qualifizierten Mitarbeiter nicht ausgehen.

5,4

Im Juli 2022 betrug die Arbeitslosenquote in Deutschland 5,4 Prozent – das sind 0,2 Prozentpunkte mehr als im Juni. Wie bereits im Vormonat geht der Anstieg auf ukrainische Geflüchtete zurück.