Pfadnavigation

Gewerberecht

Neuer Inhalt (1)

Es gibt drei Kategorien von Gewerbetätigkeiten: das stehende Gewerbe, das Reisegewerbe sowie Märkte, Messen und Ausstellungen.

© Lorado/ E+/ Getty Images

Kontakt

Frau steht vor Gemälde.
Dr. Mona Moraht Referatsleiterin Gewerberecht | Syndikusrechtsanwältin
Bücherstapel

Gewerbefreiheit – nicht unbegrenzt

In Deutschland besteht Gewerbefreiheit, für die sich der DIHK schon lange einsetzt. Für die Ausübung einiger gewerblicher Dienstleistungen verlangt der Gesetzgeber allerdings eine behördliche Erlaubnis und/oder den Nachweis von Sach- und Fachkunde.

Der Weg zu Ihrer IHK

Bei konkreten Einzelfragen hilft Ihnen gerne Ihre Industrie- und Handelskammer weiter. Die für Sie zuständige IHK finden Sie unter www.ihk.de.

Finanzmakler vor großem Display in einer Finanzmetropole

Finanzdienstleister

Wie kommen Finanzanlagenvermittler an eine Erlaubnis für ihre Berufsausübung? Wie viele Versicherungsvermittler sind aktuell in Deutschland registriert? Wie sehen Prüfungsstandards aus? Hier ist Wissenswertes für Versicherungsvermittler/-berater, Finanzanlagenvermittler, Honorar-Finanzanlagenberater und Immobiliardarlehensvermittler zusammengestellt.

Diagramm mit drei Balken

Statistiken Vermittlerverzeichnisse

Versicherungsvermittler/-berater, Finanzanlagenvermittler, Honorar-Finanzanlagenberater und Immobiliardarlehensvermittler müssen sich in einem Online-Register eintragen lassen. Hier gibt es die aktuellen Statistiken.

Mann mit Security-Jacke mit Knopf im Ohr

Bewachungsgewerbe

Vereinzelte Übergriffe in Flüchtlingsunterkünften durch Bewachungspersonal waren Anlass für Änderungen im Gewerberecht. Die Position des DIHK hierzu, aber auch weitere Infos, etwa zur Abgrenzung von Tätigkeiten im Bewachungsgewerbe, stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Junger Gastwirt an der Theke

Gaststättengewerbe

In den meisten Bundesländern erfordert der Betrieb einer Gaststätte eine besondere Erlaubnis, oder er unterliegt speziellen Überwachungsregeln. Hier finden Sie eine Übersicht über die Gaststättengesetze und -verordnungen aller Bundesländer.

Hausgrundriss auf einem Smartphone

Immobilienmakler

Seit dem 1. August 2018 müssen sich Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter regelmäßig weiterbilden. § 34c Abs. 2a GewO schreibt hierzu vor, dass innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren 20 Schulungsstunden zu absolvieren sind. Erfahren Sie mehr darüber.

Mann blickt im Drogeriemarkt auf ein Medikament

Handel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln

Grundsätzlich dürfen Arzneimittel ausschließlich in Apotheken verkauft werden. Allerdings erlaubt das Arzneimittelgesetz Ausnahmen. Für den Verkauf der sogenannten freiverkäuflichen Arzneimittel ist aber eine Sachkundeprüfung erforderlich. Hier lesen Sie mehr.

Senioren im Bus studieren Unterlagen

Verkaufsveranstaltungen im Reisegewerbe

Um Missbrauchsfällen bei den sogenannten Kaffeefahrten einen Riegel vorzuschieben, brachte Bayern Mitte 2015 einen Gesetzesentwurf zur Stärkung des Verbraucherschutzes ein. Der DIHK bezweifelte jedoch die Eignung der avisierten Maßnahmen. Mehr dazu hier.

GemeinsamZukunftGestalten