Pfadnavigation

Abfall und Rohstoffe

Rohstoffe: Luftbild zum Tagebau von Sand und Kies

Versorgung mit Rohstoffen

Deutschland ist bei fossilen Brennstoffen, metallischen Rohstoffen und vielen Industriemineralien fast vollständig von Importen abhängig. Dabei gibt es viele Risikofaktoren – die Palette reicht von politischer Instabilität in manchen Förderstaaten bis hin zu strategischen Handelsbeschränkungen.

Kontakt

Porträtfoto Eva Weik
Eva Weik Referatsleiterin Kreislaufwirtschaft, Umweltrecht, Rohstoffpolitik
Haufen leerer Plastikflaschen

Unternehmen stemmen sich gegen Rohstoffknappheit

Um der akuten Rohstoffknappheit zu begegnen, suchen deutsche Betriebe vermehrt neue Lieferanten, sie erhöhen die Lagerhaltung und flexibilisieren ihre Produktion. Das geht aus der qualitativen Auswertung einer neuen Unternehmensbefragung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages hervor.

Rohstoffe immer knapper und teurer

Es ist eine weltweit beunruhigende Entwicklung: Um 80 bis 100 Prozent haben sich zuletzt nahezu alle Rohstoffpreise verteuert. Die Betriebe können schwer oder gar nicht mehr einschätzen, ob und wann erforderliche Ressourcen verfügbar sein werden. Lieferzusagen werden nicht mehr eingehalten, berichten Unternehmen. Hier finden Sie eine DIHK-Analyse zum Thema.

Kontakt

Moritz Hundhausen
Moritz Hundhausen Referatsleiter Europäische Umwelt- und Rohstoffpolitik
Leere Plastikflaschen von oben

Verpackungsgesetz

Pfand auf alle Plastikflaschen, verstärkter Einsatz von Recyclaten und mehr: Das novellierte Verpackungsgesetz, das am 3. Juli 2021 in Kraft getreten ist, hat viele neue Vorgaben im Gepäck. Was Betriebe wissen müssen, hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag in einem Merkblatt zusammengefasst.

Verpackungen aus Blech, Glas, Papier und Plastik

Umgang mit Verpackungen in Europa

Bagatellgrenzen, Meldepflichten, Recyclingquoten: In seiner Veröffentlichung "Umgang mit Verpackungen in Europa" beschreibt der DIHK die Regelungen und Besonderheiten in 31 europäischen Ländern. Sie können sich die Übersicht hier im PDF-Format auf Ihren Rechner laden.

Demontierte Mobilfunktelefone, Hand mit Schraubenzieher schraubt an Platinen

Neues Abfallvermeidungsprogramm "Wertschätzen statt Wegwerfen"

Anfang 2021 hat die Bundesregierung ein neues Abfallvermeidungsprogramm beschlossen, das auch die Förderung nachhaltiger, langlebiger Produkte vorsieht. Stärker als bislang sollen dabei Unternehmen einbezogen werden – allerdings auf freiwilliger Basis. Hier geht es zu den Einzelheiten.

Kundin packt Gurken und Zitronen in Plastiktüte

DIHK-Stellungnahmen zu Abfall- und Rohstoff-Themen

Wie steht die Wirtschaft zum Plastiktütenverbot? Zum Kreislaufwirtschaftsgesetz oder zum Ressourceneffizienzprogramm? Die Stellungnahmen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zu europäischen und nationalen Gesetzgebungsvorhaben rund um Abfall- und Rohstoff-Themen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Konfliktmineralien: Goldschürfer im Kongo

Konfliktmineralien

Praxistaugliches Know-how zum Umgang mit Konfliktmineralien bieten der DIHK und weitere Wirtschaftsverbände mit einem Merkblatt zur Konfliktmineralien-Verordnung, die im Januar 2021 in Kraft getreten ist.

Blatt mit Tautropfen, Key Visual aus der IHK-Recyclingbörse

IHK-Recyclingbörse

Suchen Sie neue Verwertungsmöglichkeiten für Ihre Abfälle oder Reststoffe? Benötigen Sie selbst verwertbare Stoffe, um Ihre Anlagen optimal auszulasten? Dann sind Sie bei der IHK-Recyclingbörse an der richtigen Adresse. Hier erfahren Sie mehr.

Altautos auf dem Schrottplatz

Sachverständige nach Altfahrzeug-Verordnung

Ausrangierte Kraftfahrzeuge dürfen nach der "Verordnung über die Überlassung, Rücknahme und umweltverträgliche Entsorgung von Altfahrzeugen" (AltfahrzeugV) nur von anerkannten Annahmestellen oder Verwerterbetrieben entsorgt werden.

GemeinsamWirtschaftStärken