Pfadnavigation

Integration von Geflüchteten

Frau mit Kopftuch und Asiatin vor Computer

Eine gelungene Integration in der Berufswelt erleichtert Geflüchteten das Ankommen in Deutschland erheblich

© xavierarnau / E+ / Getty Images

Kontakt

Frau steht im Atrium vor Gemälde und buntem Hashtag.
Anne Courbois Referatsleiterin Koordination Integration von Flüchtlingen

Unterstützung bei der Integration Geflüchteter

Die erfolgreiche Integration von Geflüchteten in die Gesellschaft erfordert gemeinsame Bemühungen seitens Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Für die IHK-Organisation steht die Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Beschäftigung im Mittelpunkt. Deutschlandweit stehen den Unternehmen zahlreiche IHK-Ansprechpartner, Unternehmen und Geflüchteten mit einem breiten Angebotsspektrum zur Seite.

Integration fördern – Hindernisse beseitigen

Die Sprachförderung für die betriebliche Praxis verbessern, die Ausbildungsduldung ausbildungsfreundlich gestalten, den Wechsel in die Erwerbsmigration für gut integrierte Geflüchtete ermöglichen: Das muss nach Auffassung des DIHK gelingen, damit Geflüchtete noch besser dazu beitragen können, den Fachkräftemangel hierzulande abzumildern.

Im November 2019 hat der DIHK dazu acht konkrete Vorschläge unterbreitet. Das entsprechende Papier steht hier zum Download bereit:
"Integration fördern – Hindernisse beseitigen" (PDF, 135 KB)

IHK-Aktionsprogramm "Ankommen in Deutschland – Gemeinsam unterstützen wir Integration"

Seit 2016 setzt sich die IHK-Organisation im Rahmen des IHK-Aktionsprogramms "Ankommen in Deutschland – Gemeinsam unterstützen wir Integration" für die Integration von geflüchteten Menschen in Ausbildung und Beschäftigung ein. Das vielfältige IHK-Engagement wurde gebündelt. Ein flächendeckendes Beratungs- und Unterstützungsangebot zur Integration von Geflüchteten wurde aufgebaut.

Details bietet die Veröffentlichung
Ankommen in Deutschland – Gemeinsam unterstützen wir Integration: Aktionsprogramm der IHK-Organisation (PDF, 34 KB)

Eine Zwischenbilanz ihres Aktionsprogramms nach drei Jahren hat die IHK-Organisation im März 2019 gezogen. Dabei geht es unter anderem um die Umsetzung der 3+2-Regelung zur Ausbildungsduldung in den Regionen, um Verbesserungspotenziale bzgl. der Sprachförderung und um andere Themen, die den Unternehmen besonders wichtig sind.

Einzelheiten lesen Sie in der Publikation
Integration von Geflüchteten: Drei Jahre IHK Aktionsprogramm (PDF, 1 MB)

Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Das Netzwerk bietet Betrieben aller Größen, Branchen und Regionen, die geflüchtete Menschen beschäftigen (wollen), Know-how rund um Rechtsfragen, Integrationsinitiativen und ehrenamtliches Engagement, Praxis-Tipps zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung sowie gute Beispiele. Es wurde initiiert vom DIHK und wird gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium.

Die Website des Netzwerks erreichen Sie unter www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de

Praxishilfe Berufseinstieg geflüchteter Frauen

Die meisten der Frauen, die in Deutschland Schutz suchen, wären gern erwerbstätig, doch finden sie ungleich schwerer in Beschäftigung als Männer. Ein neuer Praxisleitfaden von DIHK und Bundesfamilienministerium hilft Unternehmen, die dieses Potenzial für sich erschließen möchten. Sie verdeutlicht, wie Betriebe von den Stärken geflüchteter Frauen profitieren können, und zeigt Lösungsansätze bei besonderen Herausforderungen auf.

Praxishilfe "Perspektiven bieten: So gelingt der Berufseinstieg geflüchteter Frauen in Ihr Unternehmen" (PDF, 1 MB)

Leitfaden für Unternehmen

Wie läuft ein Asylverfahren ab? Dürfen Flüchtlinge hospitieren? Welche Möglichkeiten der Sprachförderung gibt es? Unternehmen, die Asylsuchende ausbilden oder beschäftigen möchten, haben viele Fragen. Die wichtigsten beantwortet der DIHK in einem Leitfaden, der in acht Kapiteln die Themen Aufenthaltsstatus und Aufenthaltsdauer, Beschäftigung, Ausbildung, Praktikum, Anerkennung ausländischer Abschlüsse, Sprachförderung, Integration vor Ort sowie Unterstützung der IHK-Organisation beleuchtet.

Integration von Flüchtlingen in der Ausbildung: Leitfaden für Unternehmen (PDF, 2 MB)


Ein Techniker erklärt einer weiblichen, muslimischen Auszubildenden in einer Werkstatt eine Mühle

Qualifizierungsangebote der DIHK-Bildungs-GmbH

Im Rahmen des Aktionsprogramms "Ankommen in Deutschland – Gemeinsam unterstützen wir Integration" haben IHKs, DIHK-Bildungs-GmbH, Unternehmen und Experten eine Reihe praxisnaher Produkte konzipiert, die Betrieben bei der Eingliederung der Neuankömmlinge helfen.