Pfadnavigation

Hochschule

Junge Frau beim Studium von Büchern vor einem Bücherregal

Sind Studierende nach ihrem Abschluss gut auf das Arbeitsleben vorbereitet?

© Wavebreakmedia / iStock / Getty Images Plus

Kontakt

Porträtbild Julia Flasdick, Referatsleiterin Fachkräftesicherung | Weiterbildung
Julia Flasdick Referatsleiterin Hochschulpolitik, Forschungs- und Strukturfragen
Professorin und Student am Computer

Hochschulpolitische Leitlinien des DIHK

Praxisorientierte Studienangebote, verstärkte Vermittlung digitaler Kompetenzen, mehr Kooperation mit der Wirtschaft: Der DIHK hat in seinen "Hochschulpolitischen Leitlinien 2018" wirtschaftsseitige Empfehlungen für ein zukunftsfähiges Hochschulsystem zusammengefasst.

Erwachsene im Kursraum bei der Weiterbildung

Höhere Berufsbildung – ein Mehrwert auch für Hochschulerfahrene

Welche spezifischen Motive haben hochschulerfahrene Absolventen der Höheren Berufsbildung, und wie sehen ihre Weiterbildungserfolge aus? Mit dieser Frage hat sich der DIHK im Rahmen einer Sonderauswertung seiner 9. Erfolgsstudie Weiterbildung intensiv befasst.

Familie mit Baby zieht ein

Berufliche Weiterbildung zahlt sich aus

Wer etwas werden möchte, muss studieren? Falsch! Der Karriereweg über die Berufliche – stärker praxisorientierte – Bildung ist für viele eine lohnende Alternative zum Studium, nicht nur finanziell. Warum es Zeit wird, bei jungen Menschen, aber auch bei den Unternehmen mit gängigen Vorurteilen aufzuräumen, erfahren Sie hier.

Studenten im Robotiklabor

Mit Praxis zum Erfolg: Studienerfahrene in der Beruflichen Bildung

Mehr als ein Viertel der Bachelor-Studierenden verlassen die Hochschule später ohne Abschluss. Mit ihrer Initiative "Mit Praxis zum Erfolg" zeigen die IHKs Studienzweiflern und -abbrechern alternative Karrierewege in der Beruflichen Bildung auf. Hier erfahren Sie mehr.