Pfadnavigation

Menschenrechte, Umweltschutz & Co. 

Deutsche Unternehmen übernehmen Verantwortung
viele Hände übereinander

© jacoblund / iStock / Getty Images Plus

Deutsche Unternehmen engagieren sich in hohem Maß freiwillig über die gesetzlichen Anforderungen hinaus und nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung auf nationaler und internationaler Ebene wahr – ein Aspekt, der zunehmend auch für Verbraucher, Anleger und Politik wichtig wird. Im Ausland sind deutsche Unternehmen als Arbeitgeber angesehen. Sie tragen dort sowohl zu höheren sozialen Standards und zum Umweltschutz als auch zu Wachstum und Wohlstand bei.

Im Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN) versammeln sich die deutschen Unterzeichner des "UN Global Compact", der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Gemeinsam mit dem DIHK entwickelt das DGCN Beratungsleistungen für Unternehmen zum Umgang mit Menschenrechtsrisiken. Die IHKs und AHKs bieten diese Leistungen in gemeinsamen Schulungen und Veranstaltungen an.

Aber auch der wachsenden Bedeutung der Themen Compliance und Antikorruption wird Rechnung getragen: Seit einiger Zeit kooperiert das AHK-Netzwerk mit der Allianz für Integrität, einer Initiative der GIZ.