Pfadnavigation

Immobiliardarlehensvermittler

Vermittler von Immobiliardarlehen unterliegen seit dem 21. März 2016 neuen Berufsregeln. Die Voraussetzungen für die Erteilung der gewerberechtlichen Erlaubnis wurden durch das "Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie" erheblich verschärft.

Neben persönlicher Zuverlässigkeit und geordneten Vermögensverhältnissen hat der Gewerbetreibende künftig neben einer Berufshaftpflichtversicherung auch Sachkunde nachzuweisen.

Dafür muss der Immobiliardarlehensvermittler – soweit er nicht über einen gleichgestellten Abschluss verfügt – eine Prüfung zum / zur "Geprüften Fachfrau /  geprüften Fachmann für Immobiliardarlehensvermittlung IHK" erfolgreich absolvieren. Dies gilt auch für Angestellte, die bei der Vermittlung oder Beratung mitwirken oder in leitender Position hierfür verantwortlich sind.

Die Sachkundeprüfung "Geprüfter Immobiliardarlehensfachmann IHK /  geprüfte Immobiliardarlehensfachfrau IHK" wird von den Industrie- und Handelskammern durchgeführt. Eine Übersicht darüber, welche IHKs diese Prüfung abnehmen, bietet die hier abrufbare

Deutschlandkarte der prüfenden IHKs (PDF, 98 KB)

Die Prüfung soll dazu beitragen, ein klares Anforderungsprofil für den künftigen Vermittler und Berater zu definieren. Zu den geforderten Kompetenzen gehören:

  • Sach- und Fachkompetenz
  • Kundenorientierte Beratungsqualität
  • Lernbereitschaft und Anpassungsfähigkeit an geänderte Rahmenbedingungen
  • Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Handeln

Näheres zur Sachkundeprüfung ist in §§ 1 bis 3 sowie den Anlagen 1 und 2 der Immobiliardarlehensvermittlungsverordnung (ImmVermV) geregelt. In Abschnitt 1 der ImmVermV werden unter Bezugnahme auf Anlage 1 die Anforderungen der Sachkundeprüfung dargelegt.

Der Rahmenplan steht hier zum Download bereit:

Rahmenplan Geprüfte Immobiliardarlehensfachleute IHK (PDF, 142 KB)

Zudem finden Sie hier die Fallvorgaben sowie den Bewertungsbogen zum praktischen Prüfungsteil als Empfehlung:

Fallvorgaben (PDF, 55 KB)

Bewertungsbogen (PDF, 10 KB)

Die bundeseinheitlichen Termine für die Sachkundeprüfung gibt es hier:

2022

2023

2024

2025

2026

2027

18. Januar
15. März
19. April
21. Juni
19. Juli
13. September
18. Oktober
15. November

17. Januar
14. März
18. April
13. Juni
18. Juli
19. September
17. Oktober
14. November

16. Januar
19. März
16. April
11. Juni
16. Juli
17. September
15. Oktober
12. November
14. Januar
18. März
15. April
17. Juni
15. Juli
16. September
14. Oktober
18. November
20. Januar
17. März
14. April
16. Juni
14. Juli
15. September
13. Oktober
17. November
19. Januar
09. März
13. April
15. Juni
13. Juli
14. September
12. Oktober
16. November