Pfadnavigation

Ausbildungsberufe im Tourismus

Wäscheleine mit drei Worten: Wir bilden aus

Es muss nicht immer ein Studium sein! Viele Jugendliche entscheiden sich für eine duale Ausbildung.

© Getty Images/Stadtratte/iStock / Getty Images Plus

Vom Koch über die Hotelfachfrau bis hin zum Veranstaltungskaufmann: Eine Ausbildung im Tourismus kann viele Tore öffnen.

Die individuellen Ansprüche der in- und ausländischen Gäste an Transport, Unterbringung und die Servicequalität im Tourismus steigen stetig – und sie verändern sich rasch. Um sich erfolgreich im internationalen Markt behaupten zu können, benötigen die Unternehmen der Branche wie auch die Destinationen professionelle Akteure.

Die Tourismusbranche bietet sowohl im Gastgewerbe als auch im Bereich der Touristik (Reisebüro, Reiseveranstalter, Verkehrsanbieter) eine Reihe interessanter und vielfältiger Ausbildungsberufe.

Informationen über betriebliche Ausbildungsberufe im Tourismus bieten die Ausbildungsprofile, die Sie durch Klick auf die entsprechenden Links im  BerufeNet der Bundesagentur für Arbeit (BA) abrufen können. Einen Überblick über touristische Berufe finden Sie als PDF-Dokument zum Download auf der Website der BA.

Die jeweiligen Rahmenlehrpläne für die Ausbildungsberufe können sich Interessierte von der Website der Kultusministerkonferenz herunterladen.

Kontakt

Porträtfoto Anne-Kathrin Tögel
Anne-Kathrin Tögel Referatsleiterin Tourismuswirtschaft und Tourismuspolitik