Pfadnavigation

Arbeiten für den DIHK – die Einstiegsmöglichkeiten

Junge Business-Menschen an einem Tisch mit Laptop

Im Team vorankommen – auf verschiedensten Wegen

© DIHK-Bildungs-GmbH

Aktuelle Stellenausschreibungen des DIHK finden Sie unter der Adresse karriere.dihk.de.

Grundsätzlich bieten sich für einen beruflichen Einstieg beim DIHK folgende Optionen an:

Der DIHK stellt jeweils zum 1. September Auszubildende (w/m/d) ein, die in drei Jahren den qualifizierten Beruf zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement erlernen. Sie erledigen innerbetrieblich Sekretariats- sowie Assistenzaufgaben und übernehmen bereichsbezogene kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten. Dabei durchlaufen Sie viele verschiedene Fachbereiche, Sie nehmen an internen Schulungen teil und erreichen so eine solide Grundlage für den Einstieg ins Berufsleben.

Voraussetzungen:

  •     Erfolgreicher Schulabschluss: Realschule, Fachhochschulreife oder Abitur
  •     Gute Noten in Deutsch und Mathematik
  •     Gutes Zahlenverständnis sowie sichere Rechtschreibkenntnisse
  •     Interesse am Umgang mit Computern und modernen Kommunikationsmitteln

Persönliche Anforderungen:

  •     Teamfähigkeit
  •     Kommunikationsstärke und gutes Ausdrucksvermögen
  •     Organisationstalent
  •     Lernbereitschaft

Bewerbungsunterlagen:

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter karriere.dihk.de. Dort finden Sie entsprechenden Ausschreibungen in der Regel zum Jahresende.

Im Kammernetzwerk der IHK-AHK-DIHK Organisation bieten sich zahlreiche Herausforderungen für einen direkten Einstieg in einen der Bereiche "Standortpolitik / Wirtschaftspolitik", "Starthilfe und Unternehmensförderung", "Aus- und Weiterbildung", "Innovation und Umwelt", "International" sowie "Recht und Fairplay".

Für den Direkteinstieg in unsere Organisation mit attraktiven Entwicklungsmöglichkeiten bringen Sie ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium insbesondere der wirtschaftswissenschaftlichen und juristischen Fachrichtungen und abhängig von der ausgeschriebenen Position bereits einschlägige Berufserfahrung (beispielsweise in Unternehmen, im Verbands- und Kammerwesen, Politik oder Wissenschaft) mit.

Informieren Sie sich unter http://karriere.ihk.de über aktuelle Stellenanzeigen.

Aber auch Initiativbewerbungen sind beim DIHK sehr willkommen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um Ihre konkreten Ansprechpartner und Informationen zum Verfahren zu erhalten.

Für ein 3- bis 6-monatiges Praktikum in einem der DIHK-Fachbereiche können Sie sich initiativ bewerben. Ein Praktikum eignet sich hervorragend, um einen guten praktischen Einblick in die Arbeit der Organisation zu bekommen und den Weg in eine mögliche spätere Zusammenarbeit zu öffnen.

Erwartet werden ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Grundstudium bevorzugt in den wirtschaftswissenschaftlichen und juristischen Fachrichtungen, Fremdsprachenkenntnisse, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und soziale Kompetenzen. Bevorzugt können Sie bereits praktische Arbeitserfahrung nachweisen.

Ansprechpartnerin:

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an

Evelyn Leifke
Telefon 030 20308-1173.

Ist Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bestehend aus Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopien (beginnend mit dem Schulabschluss).

Unter karriere.dihk.de können Sie sich bewerben

Für ein Auslandspraktikum können Sie sich direkt bei den Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) an 140 Standorten in 92 Ländern bewerben, die zum Teil auch Praktika in ihren Mitgliedsunternehmen vermitteln.


Der DIHK bietet Rechtsreferendaren (w/m/d) eine vielseitige Ausbildung

  • im Bereich Berufliche Bildung, Bildungspolitik:
    in bildungsrechtlichen Fragestellungen mit dem Fokus auf Verwaltungsrecht und
  • im Bereich Recht in folgenden Gebieten:
    Gewerberecht, Verwaltungsrecht, Vergaberecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Gesellschaftsrecht, Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Vertragsgestaltung, Recht des geistigen Eigentums und Kammerrecht.

Die Rechtsreferendare (w/m/d) des DIHK sind oft mit aktuellen tagespolitischen Themen befasst. Sie haben die Möglichkeit, nicht nur die Rechtsanwendung, sondern auch die Rechtsgestaltung kennenzulernen, aktuelle Gesetzgebungsvorhaben zu begleiten und an deren Umsetzung mitzuwirken.

Stationen:

Eine Ausbildung ist in der Wahlstation möglich.

Ansprechpartnerin:

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Sabine Jesierski,
Telefon 030 20308-1173.

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bestehend aus Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopien (beginnend mit dem Schulabschluss).

Die entsprechende Stellenausschreibung finden Sie ni Bewerben können Sie sich unter https://karriere.dihk.de

Wahlstation im Ausland:

Viele AHKs geben Rechtsreferendaren die Möglichkeit, ihre Wahlstation in ihrer Kammer im Ausland zu absolvieren. Die verschiedenen Standorte finden Sie auf der Website der AHKs.

Referendarstationen im Umfeld der Europäischen Union sind zudem möglich beim DIHK in Brüssel.


Für das Traineeprogramm der IHK-Organisation ("Ausbildungsring") sucht der DIHK zum 1. Juli 2020 Trainees (w/m/d).

Nach dem Hochschulstudium ist das Traineeprogramm der ideale Einstieg, um neben den im Studium erworbenen theoretischen Kenntnissen praktische Erfahrungen zu sammeln.

Das Programm dauert 12 Monate. In dieser Zeit gewinnen Sie umfassende Einblicke in die Arbeit im IHK-AHK-DIHK-Netz. Sie durchlaufen in verschiedenen Kammern unterschiedliche Geschäftsbereiche. Dabei werden Sie in aktuelle Projekte eingebunden, mit wichtigen Aufgaben aus dem Tagesgeschäft betraut, und Sie erhalten Gelegenheit, Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen zu besuchen.

Ausbildungsprogramm

  • Jeweils 3-monatige Tätigkeit in zwei Industrie- und Handelskammern
  • 3-monatige Tätigkeit im Deutschen Industrie- und Handelskammertag
  • 3-monatige Tätigkeit in einer Auslandshandelskammer oder Delegation der Deutschen Wirtschaft (Das AHK-Netz umfasst 140 Standorte in 92 Ländern.)

Das Programm wird vom DIHK organisiert und betreut.

Das bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium mit den Abschlüssen Master, Diplom (Uni) oder 2. Staatsexamen,
  • Affinität zu wirtschafts- und allgemeinpolitischen Themen,
  • sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift,
  • analytisches Denkvermögen sowie strukturiertes Arbeiten,
  •  Aufgeschlossenheit, Teamfähigkeit, Kundenorientierung und Flexibilität,
  •  sehr gute englische Sprachkenntnisse (weitere Sprachkenntnisse von Vorteil),
  • hohe Einsatz- und Reisebereitschaft.

Berufschancen:

Nach Absolvierung des Traineeprogrammes und nach Maßgabe der dann bestehenden Möglichkeiten Mitarbeit

  • in einer Industrie- und Handelskammer
  • beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag e. V. in Berlin oder Brüssel
  • in der weltweit vertretenen Auslandshandelskammer oder Delegation der Deutschen Wirtschaft

Vergütung

  •  2.350 Euro brutto monatlich
  •  Darüber hinaus werden Reisekostenpauschalen von bis zu 500 Euro netto im Inland beziehungsweise bis zu 1.250 Euro netto im Ausland gezahlt

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich gern an

Karen Hildebrandt,
Telefon 030 20308-1175
hildebrandt.karen@dihk.de

Ihre Initiative

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung bis zum 16. Februar 2020.

Die Stellenausschreibung für die jeweilige Bewerbungsrunde gibt es unter karriere.dihk.de

Kontakt

Avatar weiblich
Julia Toth Referatsleiterin Personal DIHK | Ausbildung | Beteiligungsgesellschaften

Kontakt

Porträtfoto Dagmar Hofmann, Referatsleiterin Personal DIHK | Ausbildung | Beteiligungsgesellschaften
Dagmar Hofmann Referatsleiterin Personal DIHK, Ausbildung, Beteiligungsgesellschaften