Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Artikelaktionen

Kompetent und praxisnah – Erwartungen der Wirtschaft an Hochschulabsolventen

Die Zufriedenheit der Unternehmen mit Bachelor-Absolventen ist im Vergleich zu 2011 deutlich gesunken. Das zeigt die im Mai 2015 veröffentlichte DIHK-Unternehmensbefragung zu den Erwartungen der Betriebe an Hochschulabsolventen.

Cover zur Hochschulumfrage 2015

Sahen 2011 noch rund 63 Prozent der Betriebe ihre Erwartungen als erfüllt an, so trifft dies 2015 nur noch auf 47 Prozent der Unternehmen zu. Gleichzeitig können nur rund 16 Prozent der Betriebe der Aussage zustimmen, dass Bachelor-Absolventen gut auf den Arbeitsmarkt vorbereitet sind.

Besser erfüllt sind die Erwartungen an Master-Absolventen: Waren die Zufriedenheitswerte für Bachelor- und Master-Absolventen 2011 noch nahezu gleichauf, so zeigen sich vier Jahre später klare Unterschiede. Die Zufriedenheit mit Master-Abschlüssen ist in den Unternehmen deutlich gestiegen und liegt 2015 bei rund 78 Prozent (2011: 65 Prozent). Offenbar gelingt es den Hochschulen mit ihrem Angebot an Master-Studiengängen, den Fachkräftebedarf in aller Regel zu decken – und das branchenübergreifend.

Zu den wichtigsten Kompetenzen, die die Wirtschaft von Bachelor-Absolventen erwartet, zählen Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten sowie Einsatzbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit. Damit stehen vor allem soziale Kompetenzen ganz oben auf der Wunschliste der Firmenvertreter. Von Master-Absolventen hingegen erwarten die Betriebe in erster Linie fachliche und persönliche Kompetenzen, insbesondere Analyse- und Entscheidungsfähigkeit.

Die kompletten Ergebnisse der Unternehmensbefragung stehen hier zum Download bereit:

"Kompetent und praxisnah – Erwartungen der Wirtschaft an Hochschulabsolventen" (PDF, 948.5 kB)

 

Studium oder Ausbildung?

Mit einigen Vorurteilen rund um Verdienst- und Aufstiegschancen von Absolventen einer dualen Ausbildung im Vergleich zu Akademikern räumt der DIHK mit einer Analyse auf:
Akademische versus Berufliche Bildung (PDF, 35.7 kB)

Mehr auf www.ihk.de

ihk.de-Produkt "Mit Praxis zum Erfolg"Wenn Sie sich für ein Hochschulstudium entschieden haben, nun aber nach Alternativen suchen, helfen Ihnen die IHKs unter der Überschrift "Mit Praxis zum Erfolg!" beim Einstieg in die Berufswelt.
Den Link zur zuständigen IHK gibt es im Internet unter der Adresse www.ihk.de/mit_praxis_zum_erfolg.

BMBF-Portal zum Studienabbruch

BMBF-Portal "Studienabbruch und dann?"Mit einem Online-Portal informiert auch das Bundesbildungs­ministerium (BMBF) Studienzweifler über ihre Optionen – etwa über einen Wechsel in die Berufliche Bildung.
Sie finden das Angebot unter
www.studienabbruch-und-dann.de.