Pfadnavigation

Die deutsche Wirtschaft tritt auf der Stelle

DIHK mahnt dringend bessere Rahmenbedingungen an
Konjunktur-Charts mit Covid-Einbruch

Die Wirtschaftsleistung liegt derzeit knapp über dem Vor-Corona-Niveau

© Andriy Onufriyenko / Moment / Getty Images

Die deutsche Wirtschaftsleistung ist im vierten Quartal wie auch im Gesamtjahr 2023 gesunken. Anzeichen für eine rasche Besserung kann die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) aus den ersten Rückmeldungen der Betriebe für die anstehende Konjunkturumfrage nicht erkennen.

Wie das Statistische Bundesamt jetzt mitteilte, ist das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 2023 gegenüber dem Vorquartal preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,3 Prozent zurückgegangen. Damit sank das preisbereinigte BIP im Gesamtjahr 2023 gegenüber 2022 um ebenfalls 0,3 Prozent; preis- und kalenderbereinigt betrug das Minus 0,1 Prozent.

2024 wohl "bestenfalls mit einer Stagnation" zu rechnen

"Die deutsche Wirtschaft tritt auf der Stelle", fasst DIHK-Konjunkturexperte Jupp Zenzen die Lage zusammen. "Die Wirtschaftsleistung liegt derzeit nur marginal höher als vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie." Auch für das laufende Jahr 2024 sei "wohl bestenfalls mit einer Stagnation zu rechnen", befürchtet er und verweist auf die ersten Rückmeldungen aus der DIHK-Konjunkturumfrage.

"Die Herausforderungen für die Unternehmen bleiben groß", konstatiert Zenzen. "Zugleich wächst der Frust in den Betrieben." Die Unternehmen benötigten "dringend verlässliche und bessere Rahmenbedingungen", das betreffe die Energieversorgung ebenso wie die Fachkräftesicherung und die Infrastruktur.

"Sofort spürbare deutliche Impulse erwarten die Unternehmen von den aktuellen Gesetzesinitiativen, mit denen von der Bundesregierung Entlastungen bei Steuern und Bürokratie angekündigt wurden", berichtet der DIHK-Konjunkturexperte.

Kontakt

Porträtfoto Dr. Jupp Zenzen
Dr. Jupp Zenzen Referatsleiter Konjunktur, Wachstum, Unternehmensbefragungen

Kontakt

Porträtfoto Thomas Renner
Thomas Renner Pressesprecher | Chef vom Dienst