Pfadnavigation

Wer macht die Arbeit von morgen?

IHK-Tag gibt Impulse zur Fachkräftemobilisierung
Konferenz: Diskussion an Stehtischen

Austausch und Ideenfindung zur Fachkräftesicherung sind am 15. Mai Thema in Berlin

© Caiaimage/Martin Barraud / iStock / Getty Images Plus

Welche Hebel Politik und Wirtschaft in Bewegung setzen können, um dem wachsenden Fachkräftemangel zu begegnen, darüber diskutieren die Besucherinnen und Besucher des IHK-Tags am 15. Mai. Wichtige Impulse zum Thema werden von Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck erwartet.

Die prominente Besetzung des Kongresses macht deutlich: Der wachsende Fachkräftebedarf ist eine Herausforderung, von der betrieblicher Erfolg und Wohlstand in Deutschland maßgeblich abhängen. Einfache Lösungen dafür gibt es immer weniger. Aber es gibt Hebel, die vor allem wirken, wenn sie Politik und Wirtschaft gemeinsam in Bewegung setzen: Berufliche Bildung, Zuwanderung und Integration. Wie wir hier erfolgreich(er) werden können, ist Thema am 15. Mai.

Sichtbar wird beim ersten bundesweiten IHK-Tag in Berlin die regionale Vielfalt von Wirtschaft und das IHK-typische Selbstverständnis, für konkrete Lösungen vor Ort mitverantwortlich zu sein und zu handeln. Die gesamte IHK-Organisation geht hier voran und gibt mit unterschiedlichsten Beispielen Impulse, wie Fachkräfte-Potenziale mobilisiert werden können. "Wer macht die Arbeit von morgen?" lautet die Frage. Möglichkeiten und Chancen werden in insgesamt zwölf Sessions, Podien und Diskussionen debattiert.

Lösungen erfordern engen Austausch mit der Politik

Dabei soll die Politik auf allen Ebenen mit ins Boot geholt werden. Denn der Austausch ist wichtig, um gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. So können die Botschaften der Unternehmen vom Kleinen ins Große gehoben werden – und umgekehrt. Wie wichtig auch der Bundespolitik dieses Anliegen ist, zeigt auch die Teilnahme von Bundeskanzler Olaf Scholz, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck beim IHK-Tag.

"Markt der Möglichkeiten" zeigt breites Engagement der IHKs

Zentraler Bestandteil der Veranstaltung ist der "Markt der Möglichkeiten" im Atrium, bei dem IHKs und ihre Partner ihre Initiativen zur Fachkräftesicherung vorstellen. Mehr als 60 IHKs, IHK-Landesarbeitsgemeinschaften, die DIHK-Töchtern Bildungs-gGmbH und Service GmbH sowie die Wirtschaftsjunioren präsentieren insgesamt 119 Projekte. 38 dieser Initiativen widmen sich der Berufs- und Studienorientierung, 20 anderen Themen der Ausbildung, 19 der Weiterbildung, ebenfalls 19 dem Komplex Zuwanderung und Integration sowie 23 regionalen Standort- und Fachkräfteinitiativen. Alle Projekte finden Sie unter www.ihk-tag.de/projekte.

Kontakt

Porträtbild Sofie Geisel
Sofie Geisel Mitglied der Hauptgeschäftsführung

Kontakt

Porträtbild Daphne Grathwohl, Referatsleiterin Strategische Themenplanung und Qualitätssicherung
Daphne Grathwohl Referatsleiterin Mitgliederkommunikation und Interne Kommunikation | Pressesprecherin

Kontakt

Ohlig, Dominik_WEB
Dominik Ohlig Pressesprecher