Pfadnavigation

Recht in der Wirtschaft

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

    Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

    Icon zu den Wirtschaftspolitischen Positionen der IHK-Organisation
    Wirtschaftspolitische Positionen

    Notwendiges regeln, Handlungsfreiheit erhalten

    Die Grundprinzipien unserer Rechts- und Wirtschaftsordnung wie Vertragsfreiheit, Gewerbefreiheit, Privateigentum und offene Märkte bilden die Basis unseres wirtschaftlichen Erfolgs. Was im Interesse von Unternehmen und Politik beim Thema "Faire Spielregeln" passieren sollte, skizziert die IHK-Organisation in ihrer entsprechenden Wirtschaftspolitischen Position.

    Gesetzbücher auf Tisch
    Stellungnahme

    DIHK-Stellungnahmen

    Der DIHK hat die Aufgabe, das Meinungsbild der gewerblichen Wirtschaft zu wirtschafts- politischen Themen zu sammeln, abgewogen darzustellen und zu vertreten. Die 79 IHKs sind in diesem Prozess maßgebliche Akteure bei der Evaluierung des Meinungsspektrums der regionalen Wirtschaft. Der DIHK nimmt Stellung zu nationalen und europäischen Gesetzesvorhaben. Er entwickelt Positionen zu Themen, die die Wirtschaft bewegen.

    Kontakt

    Mann im Haus der Deutschen Wirtschaft
    Prof. Dr. Stephan Wernicke Bereichsleiter Recht
    Icon zu den Wirtschaftspolitischen Positionen der IHK-Organisation
    Wirtschaftspolitische Positionen

    Eigenverantwortung stärken, Rechtssicherheit geben

    Unternehmen brauchen einen verlässlichen Rechtsrahmen, der die erforderlichen Freiheiten gewährt und gleichzeitig Rechtssicherheit bietet. Leitlinien zum Thema "Wirtschaftsrecht" hat die IHK-Organisation in ihrer entsprechenden Wirtschaftspolitischen Position formuliert. Hier erfahren Sie mehr.

    Ehrbarer Kaufmann

    Den Industrie- und Handelskammern ist durch den Gesetzgeber aufgegeben, für An­stand und Sitte des "ehrbaren Kaufmanns" zu wirken (§ 1 Abs. 1 IHKG). Dieser antiquiert wirkende Begriff hat immer noch eine hohe Relevanz für deutsche Unternehmen. Die Regeln des "ehrbaren Kaufmanns" haben heute moderne Ausformungen angenommen. Sie mit Leben zu füllen, hat der DIHK sich zur Aufgabe gemacht.

    Mann unterschreibt Vertrag.

    Vertragsfreiheit

    Die Vertragsfreiheit ist die Freiheit, Verträge mit Personen der eigenen Wahl und mit Inhalten der eigenen Wahl abzuschließen. In bestimmten Fällen kann sie eingeschränkt oder ausgeschlossen sein. Einschränkungen der Vertragsfreiheit sind manchmal erforderlich, sollten aber mit Augenmaß geschehen, vertritt der DIHK. Hier lesen Sie weitere Einzelheiten.

    GemeinsamZukunftGestalten