Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

20.03.2019

Topmeldung Ueberschrift

Unternehmen brauchen mehr Rechts- und Planungssicherheit

mehr

Artikelaktionen

News aus Wirtschaftspolitik

    • 20.03.2019, Statement von Achim Dercks
      Bessere Duldungsregeln für Geflüchtete in Ausbildung!
      Unternehmen brauchen mehr Rechts- und Planungssicherheit
      Dr. Achim Dercks, Februar 2017
      Dass die Bundesregierung aktuell eine Reihe von aus Sicht der Wirtschaft sinnvollen Vorschlägen des Bundesrats für eine Neugestaltung der 3+2-Regelung zur Ausbildungsduldung Geflüchteter abgelehnt hat, bedauert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK).
    • 20.03.2019, Statement des DIHK-Hauptgeschäftsführers
      Startschuss für DIHK-Studie "Bürokratiebremse in der Praxis"
      Praxisferne Regelungen kosten "Zeit, Geld und Nerven"
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Weniger Vorschriften und eine einfachere Verwaltung stehen für hiesige Unternehmen ganz oben auf der Wunschliste an die Politik. Einen Beitrag zur Diskussion um den Bürokratieabbau möchte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) mit der heute beauftragten Studie "Bürokratiebremse in der Praxis" leisten, die exemplarisch die Situation im Gastgewerbe analysieren wird.
    • 20.03.2019
      Bundeshaushalt 2020 ohne die "erhoffte Signalwirkung"
      DIHK-Präsident fordert mehr Mut
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      "Es reicht nicht, dass der Bund ohne neue Schulden auskommen will", kommentiert Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz vorgelegten Eckwerte für den Bundeshaushalt 2020.
    • 18.03.2019, Statement des DIHK-Hauptgeschäftsführers
      Keine Quellensteuer für Werbung bei globalen Internetriesen
      DIHK: Klarstellung der Finanzministerien "dringend notwendig"
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Die Finanzämter dürfen bei deutschen Unternehmen keine Quellensteuer für geschaltete Online-Werbung bei global tätigen Internetriesen erheben. Darauf macht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) unter Verweis auf eine entsprechende Entscheidung der Finanzministerien von Bund und Ländern aufmerksam.
    • 15.03.2019, Erklärung von BDI, BDA, DIHK und ZDH
      Offene Märkte – Weltoffenes Land
      Wirtschaftsverbände zum Münchener Spitzengespräch
      Logos BDA, BDI, DIHK, ZDH
      Heute treffen sich die Präsidenten der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft zum traditionellen Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Handwerksmesse in München. Ihre Erwartungen an die Bundesregierung haben die Verbände in einem gemeinsamen Papier zusammengefasst.
    • 15.03.2019
      Wirtschaftspolitischer Rückenwind gerade jetzt wichtig
      Schweitzer-Interview im Vorfeld der "Münchener Gespräche"
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Angesichts des schwächeren konjunkturellen Ausblicks hat Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), davor gewarnt, sich auf den Erfolgen der Vergangenheit auszuruhen. In einem Interview rief er dazu auf "sich gemeinsam viel stärker der Zukunft zuzuwenden".
    • 15.03.2019, Pressemitteilung von DBV, DIHK, DLT und ZDH
      Bei 5G-Netzausbau auch ländliche Räume mitdenken
      Verbände schlagen mehrstufige Frequenzversteigerungen vor
      Logos DIHK, ZDH, DBV, Deutscher Landkreistag
      Dass das Verwaltungsgericht Köln den Weg für die Auktion von Mobilfunkfrequenzen ab dem 19. März freigemacht hat, bewertet die Wirtschaft als "wichtigen Schritt".
    • 15.03.2019
      Wirtschaft engagiert sich weiter intensiv für Geflüchtete
      DIHK stellt Erfahrungen der letzten drei Jahre zusammen
      Cover "Ankommen in Deutschland" 2019
      Eine Zwischenbilanz des Ende Februar 2016 von der IHK-Organisation gestarteten Aktionsprogramms "Ankommen in Deutschland – Gemeinsam unterstützen wir Integration!" hat nun der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vorgelegt.
    • 13.03.2019, Umfrageergebnisse und Statement zum Download
      Fachkräfteengpässe groß – trotz schwächerer Konjunktur
      DIHK veröffentlicht Arbeitsmarktreport 2019
      Cover DIHK-Arbeitsmarktreport 2019
      "Die Fachkräfteengpässe legen nochmals leicht zu", fasste Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), heute in Berlin die Ergebnisse des DIHK-Arbeitsmarktreports 2019 zusammen. Neu sei allerdings die Entkopplung vom Konjunkturverlauf.
    • 13.03.2019
      DIHK vermisst wichtige wirtschaftspolitische Impulse
      Steuerreformen und Infrastrukturausbau lassen auf sich warten
      Am 12. März 2018 wurde der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD unterzeichnet. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sieht bei der deutschen Wirtschaftspolitik nach einem Jahr Regierungsarbeit noch deutlich Luft nach oben.