Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Artikelaktionen

Die IHK-Gründungsinitiative für Innenstädte

Die IHK-Gründungsinitiative für Innenstädte eröffnet Existenzgründern die Chance, ihr Ladenlokal in einer attraktiven zentralen Lage zu eröffnen. Die Industrie- und Handelskammern schaffen mit dieser Initiative ein übergreifendes Netzwerk für die Revitalisierung von innerstädtischen Geschäftsquartieren.

IHK-Gründungsinitiative für InnenstädteDie IHK-Gründungsinitiative für Innenstädte startete 2008 mit Unterstützung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes in Flensburg, Herne-Wanne-Mitte, Ludwigshafen und Witten.

Ziel war und ist es, die Stadt- und Stadtteilzentren in ihrer regionalen Vielfalt von Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen zu stärken. Schließlich ist für das erfolgreiche "Funktionieren" einer Innenstadt neben den infrastrukturellen Voraussetzungen – etwa der Verkehrsanbindung, dem Parkplatzangebot, der Gestaltungs- und Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raumes oder einem leistungsfähigen Stadtmarketing – ein attraktiver Branchenmix erforderlich.

Der Ansatzpunkt: Vor dem Hintergrund der speziellen Wettbewerbssituation von Stadt- und Stadtteilzentren untereinander und mit nicht integrierten Standorten auf der "grünen Wiese" sollen neue Allianzen von Vermietern und Gründern geschmiedet werden.

Und so funktioniert es:

Im Rahmen der IHK-Gründungsinitiative werden die Eigentümer von Ladenlokalen dafür gewonnen, ihre Flächen für innovative Konzepte und Angebote zur Verfügung zu stellen. Sie vermieten dann auf der Grundlage flexibler Mietvertragsgestaltung und lokaler Gründerwettbewerbe langfristig leer stehende Ladenlokale an innovative Existenzgründer, die zusätzliche kaufmännische Coaching-Angebote erhalten.

Der gesamte Prozess wird durch ein lokales Revitalisierungsnetzwerk begleitet. Zu den zentralen Akteuren zählen neben den IHKs, die als Initiatoren und Moderatoren wirken, auch städtische Ämter, Fachverbände, Förderinstitute und die Kreditwirtschaft.

Tine Fuchs
Tine Fuchs
T +49 30 20308 - 2105
F +49 30 20308 - 2111