Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

DIHK-Studie zu Binnenmarkthindernissen 2019

mehr

Hauptrubriklogo

13.11.2019

Topmeldung Ueberschrift

G20 Investment Summit mit Kanzlerin beim DIHK

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

DIHK unterbreitet Reformvorschläge für das Planungsrecht

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Bewerbungsschluss ist der 13. Januar

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Schweitzer: Deutschland muss ins Handeln kommen

mehr

 

Umfassende Reformen erforderlich: Infrastrukturausbau und Gewerbeansiedlungen

Logo Thema der WocheDie Modernisierung des Wirtschaftsstandortes Deutschland stockt. Die Bundesregierung hat zwar zwei Gesetzentwürfe vorgelegt, die den Bau von Verkehrsinfrastruktur erleichtern können. Für die überfälligen Reformen in den Bereichen Glasfasernetze, Windkraftanlagen oder Energieleitungen gibt es jedoch bislang keine Gesetzesvorlagen. Zudem müssen Betriebe vielerorts jahrelang auf die Genehmigung von dringend benötigten Gewerbestandorten warten – auch hier ist keine Abhilfe in Sicht.

mehr

 
    • 15.11.2019, Umfrageergebnisse zum Download
      Grenzüberschreitender Handel läuft noch nicht reibungslos
      DIHK-Studie zu Binnenmarkthindernissen 2019
      Cover DIHK-Binnenmarktumfrage 2019
      Noch immer sind viele Unternehmen im EU-Binnenmarkt mit Problemen und Hindernissen bei grenzüberschreitenden Geschäften konfrontiert – trotz des freien Verkehrs von Waren, Dienstleistungen, Fachkräften und Kapital. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).
    • 14.11.2019
      60 Prozent der Soli-Zahler werden Unternehmen sein
      Schweitzer: Vollständige Abschaffung wäre richtig gewesen
      Dr. Eric Schweitzer, Foto: DIHK/Chaperon
      Der Bundestag hat die Teilabschaffung des Solidaritätszuschlages beschlossen: Ab 2021 soll die Abgabe für rund 90 Prozent der Steuerzahler entfallen. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), sieht das kritisch.
    • 14.11.2019, Statement von Martin Wansleben
      "Die deutsche Wirtschaft hält sich knapp über Wasser"
      DIHK sieht Schwächephase nicht überwunden
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Das kleine Wachstum der hiesigen Wirtschaft im dritten Quartal lässt nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) schon mit Blick auf die außenpolitischen Unsicherheiten kein Aufatmen zu. Umso wichtiger sei es, den Standort Deutschland attraktiver zu machen.
    • 13.11.2019
      Mit Bachelor Professional gegen den Fachkräftemangel
      Eric Schweitzer: Einführung ist "der richtige Weg"
      In der Debatte um die vom Bundestag bereits gebilligten Abschlüsse "Bachelor Professional" und "Master Professional" bricht Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), eine Lanze für die neuen Bezeichnungen.
    • 13.11.2019
      "Compact with Africa"-Initiative trägt Früchte
      G20 Investment Summit mit Kanzlerin beim DIHK
      Logo Compact with Africa
      Wo steht der "Compact with Africa"? Beim G20 Investment Summit kommen am 19. November in Berlin unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel viele afrikanische und deutsche Regierungsmitglieder zusammen, um das Erreichte und die weiterhin großen Potenziale vorzustellen.
Alle Meldungen
 

Publikationen des DIHK

DIHK-Publikationen Logo

IHK-Lehrstellenbörse

Banner IHK-Lehrstellenbörse

Auch auf Facebook Facebook Logo Instagram Instagram

Wirtschaft 4.0

Illu Wirtschaft 4.0

Schwerpunkt Brexit

Illu zum Schwerpunkt BrexitDie Briten wollen den EU-Austritt – wie geht es nun weiter? Infos zum Brexit