Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

DIHK unterbreitet Reformvorschläge für das Planungsrecht

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Bewerbungsschluss ist der 13. Januar

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Schweitzer: Deutschland muss ins Handeln kommen

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Neuer DIHK-Leitfaden für Unternehmen und Schulen

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Begriffe bringen Gleichwertigkeit besser zum Ausdruck

mehr

 

Regulierung von Chemikalien: mit Gespür statt mit Gespenstern

Logo Thema der WocheIm Rahmen ihres "EU Green Deal" will die EU-Kommission dafür sorgen, dass die europäische Wirtschaft langfristig möglichst keine Schadstoffe mehr emittiert. Der DIHK betont, dass die Unternehmen hierzulande dem Umwelt- und Gesundheitsschutz einen hohen Stellenwert beimessen. Allerdings gelte es, bei Zielen und Regeln für Chemikalien auch die wirtschaftlichen Konsequenzen zu berücksichtigen. Die Betriebe wünschten sich einfachere Vorschriften, mehr Transparenz, eine umfangreiche Folgenabschätzung und die Förderung von Innovation und Wettbewerb.

mehr

 
    • 11.11.2019
      Wie Geflüchtete besser in Ausbildung und Arbeit kommen
      DIHK: Sprachförderung verstärken, Rechtssicherheit schaffen
      Dr. Achim Dercks, Februar 2017
      Geflüchtete können in den Unternehmen hierzulande einen wertvollen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten. Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), stellt acht DIHK-Vorschläge für eine gelungene Integration vor.
    • 08.11.2019
      Genehmigungsbeschleunigungsgesetz greift zu kurz
      DIHK unterbreitet Reformvorschläge für das Planungsrecht
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Um den auch aus Sicht der Wirtschaft dringend erforderlichen Infrastrukturausbau in Deutschland voranzubringen, müssen Planungs- und Genehmigungsverfahren erheblich beschleunigt werden. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat eine Reihe hilfreicher Maßnahmen zusammengestellt.
    • 08.11.2019
      Neue Exportzahlen "kein Grund für Euphorie"
      Außenwirtschaftlicher Gegenwind belastet die Konjunktur
      Kevin Heidenreich
      Als "kleinen Lichtblick" bewertet Kevin Heidenreich, Außenwirtschaftsexperte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), den Anstieg der deutschen Exporte im vergangenen September. Dennoch sei für das Gesamtjahr bestenfalls mit einer "schwachen Null" zu rechnen.
    • 06.11.2019, Statement des DIHK-Hauptgeschäftsführers
      Nach ernüchternder Diagnose dringend Therapie starten!
      Wansleben zum Gutachten des Sachverständigenrates
      Der Sachverständigenrat der Bundesregierung stellt auch für 2020 keine Konjunkturerholung in Aussicht. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), nimmt das neue Gutachten zum Anlass, einmal mehr den enormen wirtschaftspolitischen Handlungsbedarf aufzuzeigen.
    • 06.11.2019
      Trotz Atempause beim Auftragseingang überwiegt Pessimismus
      DIHK: Deutsche Wirtschaft braucht dringend Rückenwind
      Katharina Huhn
      Der Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe hat zuletzt überraschend zugelegt. Dennoch rechnet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) angesichts der wenig optimistischen Erwartungen der Unternehmen nicht mit einer Trendwende.
Alle Meldungen
 

Publikationen des DIHK

DIHK-Publikationen Logo

IHK-Lehrstellenbörse

Banner IHK-Lehrstellenbörse

Auch auf Facebook Facebook Logo Instagram Instagram

Wirtschaft 4.0

Illu Wirtschaft 4.0

Schwerpunkt Brexit

Illu zum Schwerpunkt BrexitDie Briten wollen den EU-Austritt – wie geht es nun weiter? Infos zum Brexit