Skip to content. | Skip to navigation

  • Font size
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Vorbereitung trotz intensiver Bemühungen schwierig

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Fachkräftemangel für die meisten Betriebe Geschäftsrisiko Nr. 1

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

Entwicklung ist ein "Weckruf für die Politik"

mehr

Hauptrubriklogo

Topmeldung Ueberschrift

DIHK fordert bessere Berücksichtigung der Praxistauglichkeit

mehr

 

Planungsbeschleunigung: Wann platzt der Knoten beim Infrastrukturausbau?

Logo Thema der WocheEine moderne, leistungsfähige Infrastruktur ist ein überragend wichtiger Standortfaktor, doch in Deutschland kommen wichtige Projekte oft nicht vom Fleck. Aktuelle Gesetzesnovellen sollen das Planen erleichtern und bieten gute Ansätze. Der DIHK bezweifelt jedoch, dass sie ausreichen, und fordert vom Gesetzgeber den Mut, bisherige Verfahren infrage zu stellen und eingeschliffene Wege zu verlassen.

mehr

Kohle-Kompromiss: Austariertes Maßnahmenpaket spiegelt den Konsens

Logo DIHK-AnalyseDamit der Ausstieg aus der Kohleverstromung hierzulande gelingt, hat die "Kohlekommission" ein Maßnahmenbündel erarbeitet, das der gemeinsamen gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird. Hermann Hüwels, DIHK-Bereichsleiter Energie, Umwelt, Industrie, erläutert den ambitionierten Ausstiegspfad und seine europäische Dimension. Dabei warnt er davor, den Kompromissvorschlag nur in Teilen umzusetzen.

mehr

 
    • 18.02.2019
      Planungsbeschleunigung erfordert "gesetzgeberischen Kraftakt"
      DIHK plädiert für schnelleren Infrastrukturausbau
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren im Verkehrsbereich, das vor Weihnachten in Kraft getreten ist, hat nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in der Praxis nur "kosmetische Verbesserungen" bewirkt.
    • 18.02.2019
      "Interesse deutscher Unternehmen an Lateinamerika nimmt zu"
      Treier: Viele Staaten der Region suchen nach neuen Partnern
      Dr. Volker Treier
      Große Potenziale attestiert Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der EU und den Ländern Süd- und Mittelamerikas.
    • 15.02.2019
      Bei KI international nicht ins Hintertreffen geraten!
      Wansleben: Anforderungen an die Arbeit ändern sich
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Anlässlich der heutigen Bundestagsdebatte über die Strategie der Bundesregierung zur Künstlichen Intelligenz (KI) hat Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auf die Chancen der Entwicklung hingewiesen und bessere Rahmenbedingungen angemahnt.
    • 15.02.2019
      Vertrauen deutscher Türkei-Investoren noch immer beschädigt
      DIHK hält mehr Stabilität und Berechenbarkeit für nötig
      Dr. Volker Treier
      Das politische Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei hat sich zwar entspannt, die deutsche Wirtschaft profitiert nach Einschätzung von Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), allerdings noch nicht davon.
    • 15.02.2019
      "Teure Fahrverbote jetzt weniger wahrscheinlich"
      Dercks: BImSchG-Änderung schnell auf den Weg bringen!
      Dr. Achim Dercks, Februar 2017
      Die EU-Kommission hat am gestrigen Donnerstag die Gesetzespläne der Bundesregierung zu Diesel-Fahrverboten freigegeben. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeigte sich erfreut über die Entscheidung.
Alle Meldungen
 

Publikationen des DIHK

DIHK-Publikationen Logo

IHK-Lehrstellenbörse

Banner IHK-Lehrstellenbörse

Auch auf Facebook Facebook Logo Instagram Instagram

Wirtschaft 4.0

Illu Wirtschaft 4.0

Schwerpunkt Brexit

Illu zum Schwerpunkt BrexitDie Briten wollen den EU-Austritt – wie geht es nun weiter? Infos zum Brexit