Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Sektionen
  • THEMENFELDER
  • BRANCHEN
  • PRESSE
  • WIR ÜBER UNS
  • DIHK IN BRÜSSEL
  • PUBLIKATIONEN
  • IHKTRANSPARENT
  • ENGLISH
  • IHK-FINDER
Hauptrubriklogo

19.09.2017

Topmeldung Ueberschrift

DIHK warnt vor Unsicherheit bei Firmenbeteiligungen

mehr

  • Home -
  • Themenfelder -
  • International
Artikelaktionen

News aus International

    • 19.09.2017
      Ausländische Direktinvestitionen sichern Jobs und Innovationen
      DIHK warnt vor Unsicherheit bei Firmenbeteiligungen
      Dr. Volker Treier
      Zurückhaltend hat sich Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), zu einem Verordnungsentwurf der EU-Kommission geäußert, der die schärfere Kontrolle von Firmenübernahmen durch internationale Investoren vorsieht.
    • 19.09.2017
      Deutsche Wirtschaft in Russland gegen neue US-Sanktionen
      AHK-Umfrage zeigt direkte und indirekte Folgen auf
      AHK-Umfrage US-Sanktionen gegen Russland
      Das von den USA Anfang August beschlossene Sanktionsgesetz gegen Russland stößt bei der deutschen Wirtschaft vor Ort auf überwältigende Ablehnung. Das belegt eine Umfrage, die die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) in der vergangenen Woche vorgestellt hat.
    • 18.09.2017
      Beim Brexit endlich konkret werden!
      DIHK warnt vor weiterer Verlängerung der Hängepartie
      DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer, Foto: Thomas Kierok
      Die Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens gestalten sich aus Sicht der deutschen Wirtschaft unerfreulich. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fordert mehr Tempo, damit die Unternehmen wieder planen können.
    • 18.09.2017
      EU-Mitgliedschaft Polens ein "wichtiger Standortfaktor"
      Wansleben: Firmen bei Investitionen etwas zurückhaltender
      DIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben, Foto: Jens Schicke
      Der derzeitige polnische Konfrontationskurs zur EU könnte nach Einschätzung von Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auch die deutschen Geschäfte mit dem Nachbarland beeinträchtigen.
    • 15.09.2017
      Handelsüberschuss: Kritik nicht gerechtfertigt!
      Deutsche Töchter schaffen 200.000 Jobs im Ausland
      Dr. Volker Treier
      Dass die hiesige Wirtschaft mehr Waren aus- als einführt, ist häufig Gegenstand internationaler Kritik. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) weist jedoch den Vorwurf zurück, Deutschland mache Geschäfte auf Kosten anderer Länder.
Alle Meldungen aus diesem Bereich
 

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner im Bereich International finden Sie hier.

Schwerpunkt Brexit

Illu zum Schwerpunkt BrexitDie Briten haben sich gegen einen Verbleib in der EU ausgesprochen. Wissenswertes rund um den Brexit hält der DIHK unter der Adresse  www.dihk.de/brexit für Sie bereit.

TTIP

Illu TTIPInformationen rund um die Transatlantische Handels- und Investitions-partnerschaft hat der DIHK hier für Sie zusammengestellt.

AHK

AHKZum Netzwerk der Deutschen Auslands-handelskammern (AHKs): 130 Standorte in 90 Ländern auf 5 Kontinenten: www.ahk.de

DEinternational

Logo DEinternational
Zum Dienstleistungsangebot der Deutschen Auslandshandelskammern für den Auf- oder Ausbau des Auslandsgeschäfts deutscher Unternehmen: www.deinternational.de

News International

Cover News International Neuigkeiten rund um Länder und Märkte bietet einmal im Monat der DIHK-Newsletter "News International".

 

International Aktuell

Cover International AktuellWeltweite Entwicklungen kommentiert und erläutert der DIHK in seinem Newsletter "International Aktuell".